Informationsdrucksache Nr. 2841/2014:
Einsatz von Akku-betriebenen Laubblasgeräten in der Straßenreinigung

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverInformationsdrucksacheInformationsdrucksache
In den Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
2841/2014
0
 

Einsatz von Akku-betriebenen Laubblasgeräten in der Straßenreinigung

In der Sitzung des Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen vom 13.10.2014 wurde ein Bericht zum Einsatz von Akku-betriebenen Laubblasgeräten in der Straßenreinigung gewünscht. Dieser Bitte kommen wir hiermit nach und berichten wie folgt:

1. Ausgangslage
Bis in die 90er Jahre hinein führte die Straßenreinigung in Hannover Grund-, bzw. Strichreinigungen durch, die mit erheblichem Arbeitsaufwand verbunden waren. Durch den Einsatz der Laubblasgeräte kann die Straßenreinigung deutlich effizienter durchgeführt werden.

Die aha-Stadtreinigung arbeitet ganzjährig (außer im Winterdienst) mit insgesamt ca. 75 Laubblasgeräten. Diese Geräte werden eingesetzt, um die Sammlung und den Abtransport des Reinigungsgutes (z.B. Blüten, Laub, Abfall) effizient vorzubereiten und großflächig zu reinigen.

Laubblasgeräte werden von aha in Wohngebieten und besonderen Zonen (neben Alten-/Pflegeheimen, Krankenhäusern) grundsätzlich nur in den Zeiten von 9:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr eingesetzt. Lediglich im Herbst (von 01.10. bis zum 15.12. des Jahres) ist aufgrund einer gesonderten Ausnahmegenehmigung ein Einsatz bereits ab 7:00 Uhr und in der Mittagszeit genehmigt.

2. Test von Akku-Laubblasgeräten

Seit 2013 testet die aha-Stadtreinigung mit zehn Akku-Laubblasgeräten. Mittlerweile liegen fast zweijährige Erfahrungen mit den Akku-Laubbläsern diverser Anbieter vor (z.B. pellenc, Stihl).

Positiv:
· insgesamt gute Handhabung
· Geringeres Gewicht, geringere Vibrationen, dadurch deutlich längere Tragezeiten möglich
· Geringere Lärmentwicklung
· Praktisch emmissionsfrei
· Günstig im Verbrauch
Negativ:
· Gute Akku-Laubblasgeräte sind in der Anschaffung zum Teil deutlich teurer als herkömmliche Geräte
· Bei nassem Laub ist die Leistung teilweise nicht ausreichend
· In der Anfangsphase des Tests wurden Schwächen bei der Haltbarkeit der Akkus im Dauereinsatz festgestellt (Aufladezeit, Wiederbeschaffungskosten)

Da es erst zweijährige Erfahrungen gibt, kann die betriebliche Gesamtnutzungsdauer noch nicht abschließend bewertet werden.

3. Fazit
Die Stadtreinigung ist mit dem Einsatz der Akku-Laubblasgeräte insgesamt zufrieden. Insbesondere aufgrund der geringeren Leistungen bei nassem Laub, kann auf herkömmliche Geräte aber noch nicht verzichtet werden. Mit kontinuierlicher, technischer Verbesserung werden die Nachteile zukünftig verringert.

aha beobachtet die technische Entwicklung sehr sorgfältig. Der Markt für akkubetriebene Maschinen entwickelt sich schnell weiter. Hierdurch werden diese Maschinen und Geräte bei zunehmend günstigeren Preisen immer leistungsfähiger. aha wird aus den o.g. Gründen den Anteil der Akku-Laubblasgeräte in der Straßenreinigung sukzessive erhöhen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Gender-Aspekte werden hier nicht berührt.

Kostentabelle

Es entstehen keine finanziellen Auswirkungen.

Dez. V 
Hannover / Dec 19, 2014