Drucksache Nr. 1595/2004:
Schulkinderbetreuung für Dritt-u.Viertklässler in Anbindung an den Hort der Ev.-luth. Kindertagestätte Querstr. als "Kinderclub"

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel
In den Jugendhilfeausschuss
In den Ausschuss für Haushalt Finanzen und Rechnungsprüfung
In den Verwaltungsausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1595/2004
0
 

Schulkinderbetreuung für Dritt-u.Viertklässler in Anbindung an den Hort der Ev.-luth. Kindertagestätte Querstr. als "Kinderclub"

Antrag,

zu beschließen,


dem "Kinderclub" der Kindertagesstätte Querstr. ab dem 01.08.2004 für die Betreuung von 10 Schulkindern, mit einer Betreuungszeit von drei Stunden incl. Ferienbetreuung, eine jährliche Beihilfe in Höhe von 12.000€ zu gewähren.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Das angestrebte Betreuungsangebot schließt sowohl Mädchen als auch Jungen ein, ohne damit eine gruppenbezogene Bevorzugung oder Benachteiligung zu verbinden.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen:
Investitionenin €bei der Hsh-Stelle
(im Budget Nr.)/
Wipl-Position
Verwaltungs-
haushalt;
auchInvestitions-
folgekosten
in € p.a.bei der Hsh-Stelle
(im Budget Nr.)/
Wipl-Position
EinnahmenEinnahmen
Finanzierungsanteile von Dritten€0.00Betriebseinnahmen€0.00
sonstige Einnahmen€0.00Finanzeinnahmen von Dritten€0.00
Einnahmen insgesamt€0.00 Einnahmen insgesamt€0.00 
AusgabenAusgaben
Erwerbsaufwand€0.00Personalausgaben€0.00
Hoch-, Tiefbau bzw. Sanierung€0.00Sachausgaben€12,000.001.4641.678000.0
Einrichtungsaufwand€0.00Zuwendungen€0.00
Investitionszuschuss an Dritte€0.00Kalkulatorische Kosten€0.00
Ausgaben insgesamt€0.00 Ausgaben insgesamt€12,000.00 
Finanzierungssaldo€0.00 Überschuss / Zuschuss(€12,000.00) 

Begründung des Antrages

Mit der Informationsdrucksache 1149/2004 hat die Verwaltung ein stadtweites Konzept zur Ausweitung des Betreuungsangebotes für Schulkinder vorgelegt. Darin wird angestrebt, den Kinderclub der Kita Querstr. mit einer monatlichen Beihilfe zu fördern und damit die Betreuung der Schulkinder zu sichern.

Im Rahmen des Modellprojektes "Kinderhaus St.Petri" wurde in der genannten Kindertagesstätte ein zusätzliches Betreuungsangebot für Schulkinder geschaffen. In dem "Kinderclub" werden 10 Schulkinder täglich drei Stunden betreut. Das Angebot richtet sich vor allem an die Kinder der 3. und 4. Grundschulklasse, die nicht mehr das umfassende Hortangebot benötigen.
So können die Angebote, neben dem Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung, im Nachmittagsbereich selbständig von den Kindern gewählt werden.

Die Erfahrungen der Einrichtung waren Grundlage für den modellhaften Ansatz und gehen davon aus, dass für Schulanfängerinnen/ Schulanfänger und jüngere Schulkinder ein entsprechend "intensiverer" Betreuungsrahmen erforderlich ist, während den älteren Schulkindern entsprechend ihrer Entwicklung mehr Eigenverantwortung und Gestaltungsfreiraum am Nachmittag überlassen werden kann.

Neben den bisherigen Angeboten der Schulkinderbetreuung erweitert dieses Projekt die Vielfalt der Angebotsstruktur. Ganz gezielt können hier die Bedarfe und Wünsche von Kindern und Eltern Berücksichtigung finden.

Die bisherige Finanzierung des Kinderclubs hat der Ev.-luth. Stadtkirchenverband und im letzten Jahr die Kirchengemeinde selbst, befristet bis zum 31.07.2004, übernommen. Um den Fortbestand dieser Plätze zu gewährleisten, ist eine Anschlussfinanzierung sicherzustellen.
Eine entsprechende Betriebserlaubnis wurde von Seiten des Nieders. Landesjugendamtes bereits erteilt.


Die Verwaltung schlägt vor, den "Kinderclub" der Kita Querstr. mit einer jährlichen Beihilfe zu unterstützen.





51.41 
Hannover / Aug 3, 2004