Drucksache Nr. 15-2734/2019 S1:
Verkehrssicherheit am Spielplatz Fiedelerplatz
Sitzung des Stadtbezirksrates Döhren-Wülfel am 07.11.2019
TOP 10.4.1.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel (zur Kenntnis)
An den Verwaltungsausschuss (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
1. Entscheidung
15-2734/2019 S1
0
 
Stellungnahme der Verwaltung zu einem Initiativantrag eines Stadtbezirksrates

Verkehrssicherheit am Spielplatz Fiedelerplatz
Sitzung des Stadtbezirksrates Döhren-Wülfel am 07.11.2019
TOP 10.4.1.

Beschluss

Die Verwaltung wird aufgefordert, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit der Kinder in der verkehrsberuhigten Straße Fiedelerstrasse am Spielplatz Fiedelerplatz zu verbessern.

Entscheidung

Dem Antrag wird nicht gefolgt.


Begründung
Ziel des Antrages war es, geeignete Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit des verkehrsberuhigten Bereichs Fiedelerplatz (Bereich Haus-Nr. 2; 4 und 6) zu ergreifen.

Zusätzliche bauliche Maßnahmen zur Geschwindigkeitsdämpfung/Verkehrsberuhigung können nicht angeboten werden. Im Bereich der beiden Zufahrten von der Querstraße und der Bernwardstraße zum Fiedelerplatz sind bereits angerampte Gehwegüberfahrten vorhanden, die ein zu schnelles Einfahren in den Fiedelerplatz verhindern/behindern. Die „klassischen“ Verkehrsberuhigungsmaßnahmen Fahrgassenversätze (sind auf Grund der kurzen Teilstrecke nicht umsetzbar) und unterschiedliche Oberflächenmaterialien (sind im Vergleich zu den umliegenden Straßen bereits vorhanden) können nicht angewendet werden.

Zudem ist die vorhandene Ausweisung eines verkehrsberuhigten Bereiches (VZ 325) bereits eine Maßnahme zur Verkehrsberuhigung. Verkehrsberuhigte Bereiche sind niveaugleich gestaltet, wodurch zusätzliche Aufpflasterungen als geschwindigkeitsdämpfende Maßnahme nicht in Betracht kommen. Weitere verkehrsbehördliche Maßnahmen in Form von Beschilderung und Markierung können im verkehrsberuhigten Bereich des Fiedelerplatzes nicht ergriffen werden um das vorsätzliche Überschreiten der angeordneten Geschwindigkeit durch einzelne Verkehrsteilnehmer im Zusammenhang mit einer bedauerlicherweise abnehmenden Verkehrsmoral zu verhindern.

Der zuständigen Polizeiinspektion Süd sind keine starken Geschwindigkeitsübertretungen am Fiedelerplatz bekannt. Die Straße ist unfallunauffällig