Drucksache Nr. 15-2389/2018 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Sperrmüllablagerungen im Künzerweg
Sitzung des Stadtbezirksrates Ricklingen am 01.11.2018
TOP 6.5.3.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Ricklingen (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-2389/2018 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Sperrmüllablagerungen im Künzerweg
Sitzung des Stadtbezirksrates Ricklingen am 01.11.2018
TOP 6.5.3.


Im Künzerweg wird wöchentlich immer wiederkehrend Sperrmüll im dem Fußgängerbereich abgelagert. Es vergeht kaum eine Woche wo das nicht der Fall ist. Besonders betroffen bzw. beliebt ist die Fußwegnische an der Ecke Plettenbergstraße. Hier liegen oftmals ganze Zimmereinrichtungen incl. Fernsehgeräten von denen eine besondere Gefahr ausgeht.

Wir fragen die Verwaltung:
1. Ist dieser Zustand der Verwaltung bekannt?

2. Welche Überlegungen bzw. Maßnahmen kann die Verwaltung durchführen bzw. hat sie durchgeführt um den Zustand zu beenden?

3. Wie kann ein dauerhafter, sauberer Zustand hergestellt werden?


Antwort von aha


zu Frage 1:

Für illegale Müllablagerungen auf öffentlichen Flächen in der Landeshauptstadt Hannover (LHH) ist der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) zuständig. Aha setzt derzeit 5 Abfallfahnder im Stadtgebiet ein, deren Aufgabe es u.a. ist, illegale Abfallentsorgungen von öffentlichen Flächen schnell zu entfernen, potentielle Verursacher*innen zu ermitteln und Einwohner*innen, falls erforderlich, über eine ordnungsgemäße Abfallentsorgung zu informieren.

Aha ist die genannte Stelle bekannt.

zu Frage 2:
Die Umsetzung des neuen Sicherheit und Ordnungskonzeptes der Stadt Hannover sieht auch eine Kooperation mit der aha vor. Das Konzept „Hannover sauber“, das gerade beschlossen wurde, beinhaltet zwei Säulen. Zum einen wird die Anzahl der Abfallfahnder und die Mitarbeiter für die Entsorgung der wilden Ablagerungen erhöht werden; zum anderen wird die Präsenz der Straßenreinigung (zusätzliche Kehrzeiten) erhöht. Das Konzept sieht eine Zentralisierung der Abfallfahndung vor, denn dadurch können Einsätze flexibler organisiert und zeitnah durchgeführt werden.

zu Frage 3:
Die Bündelung der Ressourcen ermöglicht, auf akute Probleme zeitnah zu reagieren. Die Abfallfahndung kann in einem Stadtbezirk gezielte Schwerpunktaktionen durchführen, die effizienter sind als das reine Abarbeiten von Hinweisen.