Drucksache Nr. 15-1346/2020 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Sachbeschädigungen in der Wedekindstraße
Sitzung des Stadtbezirksrates Vahrenwald-List am 29.06.2020
TOP 8.2.3.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Vahrenwald-List (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-1346/2020 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Sachbeschädigungen in der Wedekindstraße
Sitzung des Stadtbezirksrates Vahrenwald-List am 29.06.2020
TOP 8.2.3.

Die Wedekindstraße ist nach umfänglichen Baumaßnahmen wieder für den Verkehr freigegeben. Auf beiden Seiten der Straße sind Parkflächen vorgesehen, die auch genutzt werden. Zwischen den Parkflächen sind noch nicht bepflanzte Flächen für Bäume vorgehalten. Diese Flächen sind mit Fahrradbügeln zuden Parkflächen hin begrenzt worden. Kurz nach Fertigstellung der Straße sind bereits acht (8) dieser Fahrradbügerl verbogen (siehe Foto). Es ist zu vermuten, dass sie von einparkenen Autofahrer*innen beschädigt wurden, da sie sich in Richtung der Erdflächen neigen.

Wir fragen die Verwaltung:

1. Sind die Sachbeschädigungen bekannt und sind ggf. auch dort abgestellte Fahrräder beschädigt worden?

2. Werden die beschädigten Bügel ersetzt?

3. Wie kann man vermeiden, dass es zu weiteren oder erneuten Sachbeschädigungen kommt?

Die Verwaltung beantwortet die Anfrage wie folgt:

Zu 1.
Die Sachbeschädigungen sind bekannt. Von beschädigten Fahrräder hat die Verwaltung keine Kenntnis.

Zu 2.
Ja, die beschädigten Poller und Bügel werden ausgetauscht. Bislang mussten zwei beschädigte Poller ausgetauscht werden. Einzelne weitere Poller sind leicht beschädigt, aber noch verkehrssicher. Der Austausch der Bügel und Poller wird gebündelt erfolgen, sobald der noch laufende „Gewöhnungsprozess“ der parkenden Kfz-Fahrer*innen an die neue bauliche Situation abgeschlossen ist.

Zu 3.
Grundsätzlich hat die Verwaltung keinen Einfluss auf das Fahrverhalten der Kfz-Fahrer*innen.
Es wird aber davon ausgegangen, dass die neue bauliche Situation einschl. der Poller und der Fahrradbügel nach einer Gewöhnungszeit von Allen erkannt wird, so dass die Beschädigungen zeitnah abnehmen werden.