Antrag Nr. 15-0669/2019:
Aufbringen von Piktogrammen, Erneuerung von Grenzmarkierungen und Zick-Zack-Linien

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Aufbringen von Piktogrammen, Erneuerung von Grenzmarkierungen und Zick-Zack-Linien

Antrag

Der Bezirksrat möge beschließen, dass in den „Tempo 30 Straßen“ im gesamten Stadtbezirk Piktogramme aufgetragen werden und
Grenzmarkierungen erneuert werden, wo Autos auf den Gehwegen parken dürfen. An den Straßenkreuzungen (-ecken) werden
Zick-Zack-Linien aufgetragen bzw. erneuert.

Begründung

  • Leider ignorieren Autofahrer häufig die Tempo 30 Begrenzung. Die Piktogramme sollen dafür die Aufmerksamkeit erhöhen.
  • Durch die Grenzmarkierung soll verhindert werden, dass Autofahrer*innen zu viel Parkraum auf dem Gehweg in Anspruch nehmen.
  • In den Straßenkreuzungsbereichen stehen oftmals parkende Autos und nehmen den Fußgänger*innen die Sicht, den Rollstuhlfahrer*innen erschweren sie den Straßenübergang und nehmen anderen Autofahrer*innen ebenfalls die Sicht. Dies führt immer wieder zu kritischen Situationen unter den Verkehrsteilnehmer*innen.