Drucksache Nr. 0854/2019:
Gymnasium Käthe-Kollwitz-Schule, Interimsmaßnahmen G9

Informationen:

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Buchholz-Kleefeld
In den Ausschuss für Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten
In den Schul- und Bildungsausschuss
In den Verwaltungsausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
0854/2019
3
 

Gymnasium Käthe-Kollwitz-Schule, Interimsmaßnahmen G9

Antrag,

1. der Haushaltsunterlage Bau gem. § 12 KomHKVO zur Aufstellung zusätzlicher Klassenräume zur Unterrichtsversorgung in Höhe von insgesamt 4.010.000 €

sowie

2. der Mittelfreigabe und dem sofortigen Baubeginn zuzustimmen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Aus der Baumaßnahme und deren finanziellen Auswirkungen ergibt sich keine spezifische Gender-Betroffenheit.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 19 - Investitionstätigkeit
Investitionsmaßnahme 21701800
GY Käthe-Kollwitz, HS Umsetzg. G9
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €4,010,000.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €75,000.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit (€4,085,000.00)
€0.00

Teilergebnishaushalt 19, 40 - Investitionstätigkeit
Produkt 11118
Produkt 21702
Gebäudemanagement
Gymnasien
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €69,000.00
Abschreibungen €127,800.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €61,300.00
Transferaufwendungen €0.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€258,100.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€258,100.00)
Anmerkung:
Es entstehen Einrichtungskosten von insgesamt 96.000 €, davon 75.000 € aus Teilfinanzhaushalt 40 und 21.000 € aus dem Teilergebnishaushalt 40 (bei Sach- und Dienstleistung ausgewiesen).

Die Einrichtungskosten sind nachrichtlich in der Kostentabelle enthalten, jedoch nicht Teil dieser Beschlussfassung.

Sach- und Dienstleitungen
Bauliche Unterhaltung gemäß Richtwert der KGSt. (Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement 1,2 % von 4.010.000 €) = 48.000 €

Beschaffung der nichtinvestiven Einrichtungsgegenstände = 21.000 €

Abschreibungen
3 % von 4.010.000 € = 120.300 € sowie 10 % von 75.000 € = 7.500 €

Zinsen
Kalkulatorischer Zinssatz in Höhe von 3 % auf die durchschnittlich (zu 50%) gebundene Investitionssumme von 4.085.000 € = 61.300 €

Die jährlich zusätzlich anfallenden Aufwendungen in Höhe von 237.100 € führen durch die interne Leistungsverrechnung/Nutzungsentgelte indirekt zu erhöhten Aufwendungen im Produkt 21702 Gymnasien.

Finanzierung
Die Deckung erfolgt im Teilhaushalt 19. Falls dies nicht möglich ist, wird eine Deckung im Rahmen des Jahresabschlusses im Gesamthaushalt sichergestellt.

Begründung des Antrages

Allgemeines
Das Baufeld für das Interimsgebäude liegt im Norden des Grundstücks auf der asphaltierten Schulhoffläche an der Podbielskistraße. Für diese befestigte Schulhoffläche ist zukünftig ein Ersatz auf dem Grundstück schaffen, dies ist jedoch nicht Bestandteil dieser Drucksache.

Das Interimsgebäude schafft die Flächen für einen zusätzlichen Klassenzug. Die Abbildung des vollumfänglichen G9-Raumprogramms ist erst nach dem Ringtausch mit der Außenstelle Käthe-Kollwitz-Schule und der Realschule möglich. Im Bestandsgebäude werden keine weiteren Maßnahmen durchgeführt, auch keine im Hinblick auf die Herstellung umfassender Barrierefreiheit im Gebäude.

Schulentwicklung:
Das Gymnasium Käthe-Kollwitz-Schule ist eine fünfzügige Schule im Stadtbezirk Buchholz-Kleefeld mit einer Außenstelle in der Gottfried-Keller-Straße. Im Schuljahr 2018/19 besuchen 1067 Schüler*innen das Gymnasium. Aufgrund der konstant hohen Schülerzahlen in den kommenden Jahren wird der Standort dauerhaft zur Bedarfsdeckung benötigt.

Baubeschreibung
Das eingeschossige Gebäude orientiert sich mit seiner Fassadengestaltung und der Farbigkeit am denkmalgeschützen Bestandsgebäude. Der Zugang erfolgt über eine Treppenanlage mit seitlicher Rampenanlage. Über den Eingangsbereich mit Sitzgelegenheiten gelangt man direkt in eine Lehrerstation sowie zu den Sanitären Anlagen. Über einen Flur erreichen die Schülerinnen und Schüler die sechs Unterrichts- und zwei Differenzierungsräume. Auf Grund der Lärmbelastung durch den Straßen- und Stadtbahnverkehr wird in allen Unterrichtsräumen eine dezentrale Lüftungsanlage vorgesehen.

Einzelheiten der beabsichtigten Baumaßnahme können der als Anlage 1 beigefügten Maßnahmenbeschreibung und den als Anlage 3 beigefügten Plänen entnommen werden.

Barrierefreiheit
Das Interimsgebäude wird den Standards der Stadt Hannover entsprechend barrierefrei geplant.
Der Zugang zum Gebäude erfolgt über eine Rampe neben dem Haupteingang. Im Gebäude befindet sich angrenzend an die Sanitäranlagen ein barrierefreies WC.
Die Planung ist mit der Beauftragten der Landeshauptstadt für Menschen mit Behinderungen abgestimmt.

Terminplanung
Die Errichtung des Interimsbaus soll im Herbst 2019 beginnen. Die Inbetriebnahme wird zum Schuljahreswechsel 2020/2021 erfolgen.
19 .2
Hannover / Mar 14, 2019