Stadtbezirksrat Linden-Limmer am 21.03.2012

Informationen zu Sitzung und Tagungsort:

Gremium:Stadtbezirksrat Linden-Limmer
Sitzungsdatum:21.03.2012
Tagungsort:Freizeitheim Linden, Windheimstr. 4
Beginn:7:05 PM Uhr
Statischer Link:Dauerhafte Internetadresse dieses Dokuments
Einladung / Protokoll:
Einladung (erschienen am 09.03.2012)
Protokoll (erschienen am 04.05.2012)
Alle Sitzungsunterlagen
herunterladen:
 als PDF |  als ZIP

Tagesordnung:

1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung
2. Genehmigung des Protokolls über die Sitzung am 22.02.2012
3. A N H Ö R U N G gem. § 31 (4) in Verbindung mit § 35 der Geschäftsordnung des Rates zum THEMA: Probleme und Perspektiven des Freibadebereichs im Fössebad Eingeladen sind: Herr Carsten Koch (Fössebad Betriebsgesellschaft mbH) Frau Inge Decker-Dohme (Fössebad Betriebsgesellschaft mbH) Frau Anne Barkhoff (Förderverein Fössebad e.V.) Herr Detlev Schmidt-Lamontain (Naturbad Hainholz UG) oder jeweils ein/eine VertreterIn
3.1. Informationen der Verwaltung
4. S A N I E R U N G
4.1. Bericht aus der Sanierungskommission
5. I N T E G R A T I O N S B E I R A T Linden-Limmer
5.1. Umbesetzung Integrationsbeirat Linden-Limmer (Drucks. Nr. 15-0624/2012)
6. V E R W A L T U N G S V O R L A G E
6.1. Kötnerholzweg (Drucks. Nr. 2230/2011 N1 E1)
7. EIGENE MITTEL des Stadtbezirksrates (Interfraktionelle bzw. Gemeinsame Anträge)
7.1. Zuwendungen aus den Eigenen Mitteln des Stadtbezirksrates Linden-Limmer (Drucks. Nr. 15-0721/2012 mit 4 Anlagen)
8. A N T R Ä G E
8.1. Gemeinsame Anträge der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE.
8.1.2. Niederflur jetzt (Drucks. Nr. 15-0671/2012)
8.2. Gemeinsame Anträge der Fraktion DIE LINKE. und von Bezirksratsherrn Voltmer (BSG)
8.2.1. Erhalt und Ausbau der Stadtbibliothek Limmerstraße (Drucks. Nr. 15-0672/2012)
8.2.2. Resolution: Vom Berufsverbot Betroffene endlich rehabilitieren! (Drucks. Nr. 15-0673/2012 mit 1 Anlage)
8.3. der SPD-Fraktion
8.3.1. Öffentlicher Parkplatz auf dem Grundstück Velberstraße 4 (Drucks. Nr. 15-0333/2012 mit 2 Anlagen)
8.3.2. Sicherheit auf dem Schulweg zur Albert-Schweitzer-Schule am Westschnellweg (Drucks. Nr. 15-0644/2012)
8.3.3. Ansprechmöglichkeit der Polizei im Lindener Rathaus (Drucks. Nr. 15-0645/2012)
8.4. der Fraktion DIE LINKE.
8.4.1. Wiederaufstellung eines Briefkastens in Limmer / Tegtmeyerstraße (Drucks. Nr. 15-0674/2012)
8.4.2. Erhalt des Begriffes "Siloah" im Namen des Klinikneubaus an gleicher Stelle (Drucks. Nr. 15-0675/2012)
8.5. der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
8.5.1. Durchführung einer Anhörung zum Thema: Zukünftige Nutzungsalternativen des Grundstück Velberstraße 4 (Drucks. Nr. 15-0676/2012)
8.6. Interfraktionell
8.6.1. Bewilligungskriterien für die Vergabe von Eigenen Mitteln des Stadtbezirksrates Linden-Limmer (Drucks. Nr. 15-0722/2012 mit 1 Anlage)
8.1.1. Änderungsantrag der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE. zur Drucks.-Nr. 15-0094/2012 Aktionen gegen Rechtsradikalismus (Drucks. Nr. 15-0474/2012)
9. A N F R A G E N
9.1. der SPD-Fraktion
9.1.1. Auf der Linie 700 fahren nicht nur Niederflurbusse mit Rampe (Drucks. Nr. 15-0646/2012)
9.2. der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
9.2.1. Welche Alternativen wurden für die Zukunft der Fahrradstraße in der Pfarrlandstraße entwickelt (Drucks. Nr. 15-0677/2012)
9.2.2. Wurden die Kosten des Grundstücks für den Hochbahnsteig am Küchengarten berücksichtigt (Drucks. Nr. 15-0678/2012)
9.2.3. Wurden die Kosten für eine Lösung / Verlagerung der Normaluhr innerhalb der Haltestelle der Hochflurvariante am Küchengarten berücksichtigt (Drucks. Nr. 15-0679/2012)
9.2.4. Warum wurde die fehlende Netzflexibilität der heute im Einsatz befindlichen Üstra-Fahrzeuge als Vorteil für Hochflur gewertet (Drucks. Nr. 15-0680/2012)
9.2.5. Wurde die Stadtbahnverlängerung in die Wunstorfer Straße / Wunstorfer Landstraße in den Systementscheid Niederflur – Hochflur aufgenommen (Drucks. Nr. 15-0681/2012)
9.2.6. Warum wurden Realisierungshorizonte einseitig zu Lasten der Niederflurvarianten dargestellt (Drucks. Nr. 15-0682/2012)
10. Informationen über Bauvorhaben
11. Bericht des Stadtbezirksmanagements
12. EINWOHNER- und EINWOHNERINNENFRAGESTUNDE gegen 20.00 Uhr nach abschließender Beratung eines Tagesordnungspunktes