Änderungsantrag zum Haushalt Nr. H-0398/2019:
Teilhaushalt: 51 Jugend und Familie
Produkt: 36101 (Tagespflege)
36201 (Kinder- und Jugendarbeit)
36701 (Jugend- und Familienberatung)
Ertrag/Aufwand: REGELMÄSSIGE ANPASSUNG DER PERSONALKOSTEN-ZUWENDUNGEN
ENTSPRECHEND DER TARIFABSCHLÜSSE

Inhalt der Drucksache:

Den Antragstext finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Teilhaushalt: 51 Jugend und Familie
Produkt: 36101 (Tagespflege)
36201 (Kinder- und Jugendarbeit)
36701 (Jugend- und Familienberatung)
Ertrag/Aufwand: REGELMÄSSIGE ANPASSUNG DER PERSONALKOSTEN-ZUWENDUNGEN
ENTSPRECHEND DER TARIFABSCHLÜSSE

Antrag zu beschließen:

Gehälter von Arbeitskräften, die bei einem Zuwendungsempfänger aus dem Bereich des Teilhaushaltes 51 (Jugend und Familie) beschäftigt sind, werden an die Tarifabschlüsse für die Angestellten der Landeshauptstadt Hannover gekoppelt und entsprechend regelmäßig angepasst.

Begründung:

Das Zuwendungsverzeichnis der Landeshauptstadt Hannover bildet das von der Stadt als besonders förderungswürdig eingestufte Handeln zivilgesellschaftlicher Institutionen ab - auch im Teilhaushalt 51 (Jugend und Familie) mit den Bereichen Tagespflege, Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugend- und Familienberatung. Viele der Maßnahmen sind dort personalintensiv.

Leider ist aber festzustellen, dass eine Anpassung der Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Maßnahmen in den vergangenen Jahren vielfach unterbleiben musste, weil die Zuwendungen der Stadt die Tarifsteigerungen nicht oder nicht ausreichend berücksichtigen. Mit dem Antrag soll der Tendenz entgegengewirkt werden, dass Zuwendungsempfänger ihre Beschäftigten aufgrund fehlender Zuwendungen von allgemeinen Gehaltsentwicklungen abkoppeln (müssen) oder bei gleichbleibenden Aufgaben formell die Zahl der Arbeitsstunden reduzieren.

Bruno Adam Wolf


stell. Vorsitzender