Änderungsantrag zum Haushalt Nr. H-0340/2019:
Teilhaushalt: 51 Jugend und Familie
Produkt: 36201 Kinder- und Jugendarbeit
Ertrag/Aufwand: Pos. NEU / Märchenkoffer

Informationen:

verwandte Drucksachen:

H-0340/2019 (Originalvorlage)

Beratungsverlauf:

Antragsteller(in):

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen der SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der FDP

Inhalt der Drucksache:

Den Antragstext finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Teilhaushalt: 51 Jugend und Familie
Produkt: 36201 Kinder- und Jugendarbeit
Ertrag/Aufwand: Pos. NEU / Märchenkoffer

Antrag zu beschließen:

Der Aufwand in Höhe von 0 Euro
wird in 2019 und 2020 auf 15.000 Euro erhöht.

Der Träger wird aufgefordert, sich an AGen nach §78 SGB IIX und an Angeboten im Rahmen der FerienCard zu beteiligen. Darüber hinaus ist eine Vernetzung mit den bestehenden Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit im Stadtbezirk gefordert (bspw. über die regelmäßige Teilnahme an den Stadtteilkoordinierungsrunden). Eine Öffnung in den Stadtteil ist ebenfalls anzustreben. Der Träger soll vor der Sommerpause 2020 im Jugendhilfeausschuss über seine Aktivitäten berichten.

Begründung:

Der Verein Märchenkoffer e.V. plant, einen offenen Kinder- und Jugendtreff für bilinguale Kinder und Jugendliche (GUS-Migrationshintergrund) zu eröffnen.
Das Ziel des Projektes ist es, die gesellschaftliche Integration von Kindern und Jugendlichen mit GUS-Zuwanderungsgeschichte zu fördern sowie die vollständige zweisprachige Entwicklung der Kinder zu unterstützen. Der Verein arbeitet zurzeit auf ehrenamtlicher Basis, ihre Angebote erreichen ca. 400 Kinder jährlich. Mit der Umstellung auf einen Jugendtreff sollen

Kinder im Schulalter im offenen Bereich die Möglichkeit haben nach der Schule Mittag zu essen, Hausaufgaben zu machen sowie frei zu spielen; zusätzlich wird es Gruppenangebote geben, im Rahmen deren gezielt auf individuelle Bedürfnisse, Wünsche und Interessen der TeilnehmerInnen eingehen werden soll, bspw. Wochenendtreff für junge Erwachsene, Jugendclub, diverse Workshops und Ferienprogramme. Diese Angebote sollen — wo möglich — für alle Kinder und Jugendlichen bzw. sozialräumlich offen sein.

Christine Kastning Norbert Gast Patrick Döring
Fraktionsvorsitzende stl. Fraktionsvorsitzender stl. Fraktionsvorsitzender