Änderungsantrag zum Haushalt Nr. H-0165/2019:
Teilhaushalt: 61 Planen und Stadtentwicklung
Produkt: 51101 Städtebauliche Planung
Ertrag/Aufwand: 19. Sonstige ordentliche Aufwendungen

Inhalt der Drucksache:

Den Antragstext finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Teilhaushalt: 61 Planen und Stadtentwicklung
Produkt: 51101 Städtebauliche Planung
Ertrag/Aufwand: 19. Sonstige ordentliche Aufwendungen

Antrag zu beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt, bis Ende 2019 zusammen mit der Region Hannover, dem ADFC Hannover, dem VCD Landesverband Niedersachsen und ggf. weiteren Akteuren wie der üstra, regiobus, Stadtmobil, STEP, hanova, aha, Hochschule Hannover, ein einheitliches regionsweites Pedelec- und Lastenfahrrad-Verleihsystem auf Basis der Erfahrungen mit „PedsBlitz" und „Hannah" und mit einem besonderen Fokus auf Lastenpedelecs zu entwickeln.
Die dafür notwendigen Mittel sind in die mittelfristige Ergebnis- und Finanzplanung 2021ff. einzustellen, mindestens in der Höhe wie bislang eingestellt.

Begründung:

Seit sich die Landeshauptstadt Hannover 2008 mit dem Leitbild Radverkehr zum Ziel gesetzt hat, den Radverkehrsanteil am Verkehrsaufkommen in Hannover bis 2025 auf 25 % zu steigern, ist der Radverkehrsanteil bis heute auf 19 % angestiegen. Um den angestrebten Radverkehrsanteil von 25 % zu erreichen, sollen PKW-Nutzerinnen, insbesondere auch Pendlerinnen, verstärkt zum Umstieg auf das Fahrrad/Pedelec angeregt werden. Jeder Umstieg vom PKW auf das Fahrrad verringert dabei die Luftschadstoffemissionen in der Stadt, entlastet die Straßen und schont den städtischen Parkraum. Mit dem Pedelec können z. 8. längere Wege von und zur Arbeit zurückgelegt werden. Kleinere, auch schwere Lasten lassen sich gut mit dem Lastenpedelec transportieren und eröffnen die Möglichkeit, mehr Hannoveranerinnen für das Fahrrad/Pedelec fahren zu begeistern.

Am 20.09.2018 wurde dazu im Verwaltungsausschuss mit der Drucksache Nr. 1478/2018 die Fortführung der Pedelec-Vermietung im Rahmen des Pedelec-Verleihsystems "PedsBlitz" bis zum 31.08.2020 beschlossen. Mit dem Antrag Nr. 1895/2018 wurde die Drucksache um den folgenden Punkt ergänzt.: „Eine umfassende Evaluation des nunmehr abgeschlossenen Modellversuchs „PedsBlitz" wird ersteilt, in der auch aufgeschlüsselt nach Standorten der Erfolg der Maßnahme dargestellt wird. Teil der Evaluation soll auch sein, wie die Verleihsysteme von PedsBlitz und Hannah des ADFC sich ergänzen bzw, wie sie verknüpft werden können." Auf Basis dieser Evaluation soll ein einheitliches regionsweites Pedelec-und Lastenfahrrad-Verleihsystem entwickelt und realisiert werden.

Christine Kastning Dr. Freya Markowis Wilfried H. Engelke Fraktionsvorsitzende Fraktionsvorsitzende Fraktionsvorsitzender