Drucksache Nr. 3145/2019:
Tanzförderung im Haushaltsjahr 2020

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Kulturausschuss
In den Verwaltungsausschuss
In die Ratsversammlung
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
3145/2019
3
 

Tanzförderung im Haushaltsjahr 2020

Antrag,

zu beschließen,
1. den Empfehlungen der Tanzjury der Landeshauptstadt Hannover (Anlage 1) zur Förderung der Tanzkunst in Hannover für das Haushaltsjahr 2020 zu folgen.
2. die Miete für den Tanzraum FAUST mit 8.500,00 Euro aus Mitteln der Tanzförderung zu bezuschussen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Die Förderung wird grundsätzlich von einer gemischt besetzten Jury empfohlen, die nach künstlerischen Kriterien urteilt.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 41 - Investitionstätigkeit
Bezeichnung
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 41 - Investitionstätigkeit
Produkt 26101
Darstellende Kunst
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €74,300.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€74,300.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€74,300.00)

Begründung des Antrages

Der Kulturausschuss der Landeshauptstadt Hannover hat in seiner Sitzung vom 16.11.2018 mit dem Änderungsantrag zum Haushalt H 0437/2019 die Verwaltung beauftragt, die Tanzförderung neu zu organisieren. Die Verwaltung hat nach einer Ausschreibung der Tanzfördermittel 2019 nun die Ausschreibung der Tanzfördermittel 2020 durchgeführt. Die Antragsfrist war der 1.11.2019. (Anlage 2).

Der Theaterbeirat hat sich dafür ausgesprochen, der gewünschten klaren Abgrenzung zwischen Theater und Tanz durch die Einsetzung einer eigenen Tanzjury Rechnung zu tragen und diese auch mit spezifischer Tanzkompetenz zu versehen. Die Verwaltung hat dies umgesetzt (Anlage 3).

Die Jury arbeitet in Anlehnung an die Geschäftsordnung des Theaterbeirates und übernimmt das erprobte Rankingverfahren zur Erarbeitung seiner Förderempfehlungen.

Laut Beschluss H 0437/2019 soll aus den Tanzmitteln auch „die vertragsmäßige Zahlung von Mieten in den bisherigen Probenräumen, wie beispielsweise derzeit bei Faust e. V. sichergestellt werden“.


Die Zahlung der anteiligen Probenraummiete im Tanzraum FAUST erfolgt nach Vorlage der schriftlichen Mietvereinbarung zwischen FAUST e. V. und Landerer & Company, die auch die konkreten Probentermine des jeweiligen Jahres festschreibt und sichert.

Zur Zusammensetzung der Zuwendungssumme

50.000,00 Euro Tanzförderung wurden durch Beschluss H 0437/2019 neu in den Haushalt 2019 eingestellt. Zudem sieht der Haushaltsbegleitantrag H 0437/2019 eine „Herauslösung der bisherigen Tanzmittel aus den vom Theaterbeirat empfohlenen Theatermitteln“ vor. Das waren für das Jahr 2019 Projekte im Umfang von 24.300,00 Euro.

Erläuterung:
Der Theaterbeirat hat für das Jahr 2019 Förderungen für Tanzprojekte in Höhe von 54.300,00 empfohlenen, davon 19.300,00 Euro für Mónica García Vicente und 35.000,00 Euro für zwei Projekte von Landerer & Company (beschlossen mit DS Nr. 2422/2018).

Landerer & Company erhielten gemäß Beschluss H 0437/2019 einen mehrjährigen Zuwendungsvertrag, der „die verschiedenen Fördermittel für Landerer & Company auf Grundlage des Jahres 2018“ festschreibt. In der Projektförderung des Theaterbeirats erhielt Landerer & Company für 2018 30.000,00 Euro (beschlossen mit DS Nr. 3096/2017). Diese 30.000,00 Euro werden also wiederum aus den Tanzprojekten des Theaterbeirates herausgelöst.

54.300,00 für Tanzprojekte aus Theaterbeiratsmitteln abzüglich 30.000,00 Euro festgeschriebene Projektmittel für Landerer & Company ergeben 24.300,00 Euro. Diese 24.300,00 Projektmittel für Tanz und die 50.000,00 neu eingestellte Tanzmittel ergeben zusammen 74.300,00 Euro.

Von diesen 74.300,00 Euro werden 8.500,00 Euro für Miete Probenraum FAUST e. V. eingesetzt. Die verbleibenden 65.800,00 Euro hat die Tanzjury zur Vergabe empfohlen (Anlage 1).

41.1 
Hannover / Nov 28, 2019