Drucksache Nr. 2647/2021:
Instandsetzung Fassade Kakteenhaus Berggarten Herrenhäuser Gärten

Informationen:

Beratungsverlauf:

Nachrichtlich:

  • Stadtbezirksrat Herrenhausen Stöcken

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksache-ZeichenBeschlussdrucksache
In den Kulturausschuss
In den Ausschuss für Haushalt, Finanzen, Rechnungsprüfung, Feuerwehr und öffentliche Ordnung
In den Verwaltungsausschuss
In die Ratsversammlung
An den Stadtbezirksrat Herrenhausen Stöcken (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
2647/2021
4
 
BITTE AUFBEWAHREN - wird nicht noch einmal versandt

Instandsetzung Fassade Kakteenhaus Berggarten Herrenhäuser Gärten

Antrag,

  1. der Haushaltsunterlage Bau gem. § 12 KomHKVO zur Instandsetzung der Fassade des Kakteenhauses im Berggarten in Höhe von insgesamt 401.000 € incl. Sicherheitszuschlag,
  2. der Mittelfreigabe und dem Baubeginn
  3. der überplanmäßigen Aufwendung für diese Instandsetzung von 401.000€ gemäß § 117 NKomVG zuzustimmen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Aus der Erneuerungsmaßnahme und deren finanziellen Auswirkungen ergibt sich keine spezifische Gender-Betroffenheit.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 46 - Investitionstätigkeit
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 46 - Investitionstätigkeit
Produkt 52301
Herrenhäuser Gärten
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €401,000.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €0.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€401,000.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€401,000.00)
Finanzierung:

Die Kosten der baulichen Unterhaltungsmaßnahme belaufen sich insgesamt auf 348.000 € zzgl. 15 % Risikozuschlag, entsprechend 401.000 €.

Die Finanzierung der überplanmäßigen Aufwendung erfolgt aus der Deckungsreserve im TEH 99, Produkt 61201 Sonstige allgemeine Finanzwirtschaft.

Begründung des Antrages


Allgemein:

Im Juli 2021 erfolgte eine Sicherheitsbegehung der Gebäude im Berggarten durch das Gebäudemanagement. Bei dieser Begehung wurde festgestellt, dass an einigen Stellen der Metallstützen der Fassade des Kakteenschauhauses Farbe abblättert. Bei genauerer Untersuchung wurden Schäden auf der Innen- und Außenseite an den Fußpunkten entdeckt. Neben den sehr stark korrodierten Stahlschwellen unter den Fassadenelementen sind auch diverse Holzbauteile morsch.

Ohne eine Komplettsanierung der Vorder- und Rückfassaden drohen die Fenster mittelfristig herauszufallen. Eine Absperrung des Gebäudes, sowie die Absperrung eines Sicherheitsbereichs um das Gebäude wären eventuell schon ab Herbst 2022 die Folge. Der Zugang zum Schmuckhofbereich des Berggartens wäre für Besucher nicht mehr gegeben.

Die Erneuerung der Fassadenelemente muss folglich zeitnah durchgeführt werden, die zeitliche und sachliche Unabweisbarkeit gemäß §117 NKomVG ist somit gegeben.

Die asbesthaltigen Pflanztische und Vitrinen im Kakteenhaus wurden 2015 saniert und in diesem Zuge neu bepflanzt. Die bereits gut angewachsene Bepflanzung soll lediglich im Fassadenbereich zurückgeschnitten und geschützt werden.

Maßnahmenbeschreibung:

Die Bepflanzung entlang der Fassaden wird von den Herrenhäuser Gärten selbst zurückgeschnitten. Zum Schutz der Pflanzen aber auch der Handwerker bei den erforderlichen Arbeiten an den Fassaden wird eine provisorische Schutzwand aus OSB-Platten zwischen dem Arbeitsraum an den Fassadenflächen und den Kakteen / Pflanzen errichtet. Der Arbeitsbereich wird sorgfältig mit OSB-Platten und Folie ausgelegt, damit keine Glasscherben etc. in die Pflanztische / ins Pflanzsubstrat gelangen.

Alle Holz-Glas-Fassadenelemente werden vollständig ausgebaut und entsorgt. Die Holz-Elemente werden weitestgehend bauzeitlich nachgebaut, es kommt jedoch ein modernes Alu-Verglasungssystem zur Ausführung, um die Wärmedämmung und insbesondere die Kondensatableitung innerhalb des Fassadensystems zu verbessern. Die Isolierverglasung wird vollständig erneuert.

Der Fassadenneubau erfolgt in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege.
Die Stahlschwellen unter den Fassadenelementen sind teilweise vollständig korrodiert und abgängig. Diese Bauteile werden erneuert, hierbei wird eine Optimierung der Wärmebrücken in diesem Bereich angestrebt. Die Fassaden werden für die vorstehenden Arbeiten eingerüstet. Nach Abschluss der Arbeiten werden die Schutzmaßnahmen vollständig zurückgebaut und das Kakteenhaus gereinigt.

Erforderliche Neupflanzungen erfolgen durch Mitarbeiter der Herrenhäuser Gärten und sind nicht in den Baukosten enthalten.
46 
Hannover / Nov 29, 2021