Informationsdrucksache Nr. 2481/2014 N1:
Repräsentativerhebung "Familien in Hannover"

Informationen:

verwandte Drucksachen:

2481/2014 (Originalvorlage)
 > 1. Neufassung der Originalvorlage

Beratungsverlauf:

Nachrichtlich:

  • Jugendhilfeausschuss
  • Gleichstellungsausschuss
  • Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
  • Ratsversammlung
  • Stadtbezirksräte 01 - 13

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverInformationsdrucksacheInformationsdrucksache
An den Jugendhilfeausschuss (zur Kenntnis)
An den Gleichstellungsausschuss (zur Kenntnis)
An den Stadtentwicklungs- und Bauausschuss (zur Kenntnis)
An die Ratsversammlung (zur Kenntnis)
An die Stadtbezirksräte 01 - 13 (zur Kenntnis)
In den Ausschuss für Integration, Europa und Internationale Kooperation (Internationaler Ausschuss)
In den Schulausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
1. Neufassung
2481/2014 N1
1
 
Neufassung: Erweiterung der Beratungsfolge,BITTE AUFBEWAHREN - wird nicht noch einmal versandt

Repräsentativerhebung "Familien in Hannover"

Als Anlage zu dieser Drucksache legt die Verwaltung den Bericht zur Repräsentativerhebung „Familien in Hannover“ vor. Die Befragung wurde Mitte Mai bis Mitte Juli 2013 durchgeführt. Insgesamt liegen auswertbare Fragebögen von 7.621 Familien vor, davon 775 von Familien mit Migrationshintergrund. Damit hat sich fast jede zweite Familie an der Befragung beteiligt (Rücklauf: 48,4 Prozent) bei den Familien mit Migrationshintergrund jede fünfte (Rücklauf: 20,1 Prozent).

Die Repräsentativerhebung „Familien in Hannover“ wurde als schriftliche postalische Befragung durchgeführt, der Fragebogen enthielt insgesamt 51 Fragen. Rechtsgrundlage der Befragung ist die Satzung über die Durchführung einer Repräsentativerhebung bei EinwohnerInnen der Landeshauptstadt Hannover zum Thema „Familien in Hannover“, die am 14. März 2013 vom Rat der Stadt Hannover verabschiedet wurde.

Der vorliegende Bericht enthält Ergebnisse zu folgenden Themenbereichen:

Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Einkommenssituation
Wohnverhältnisse und Umzugsabsichten von Familien
Betreuungssituation im Vorschulalter
Betreuungssituation im Schulalter
Kenntnis und Nutzung von Angeboten und Informationsquellen für Familien
Bildungs-, Beratungs- und Hilfeangebote für Familien
Ehrenamtliches Engagement
Verbesserung der Familienfreundlichkeit der Stadt Hannover
Betreuung behinderter/pflegebedürftiger Familienangehöriger

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Die vorliegende Auswertung enthält Differenzierungen nach soziodemographischen Merkmalen, so dass gegebenenfalls vorhandene Unterschiede zwischen Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen ersichtlich werden.

Kostentabelle

Die Finanzierung erfolgt aus Haushaltsmitteln des Fachbereichs Planen und Stadtentwicklung und des Fachbereichs Jugend und Familie
HMK: 61501000-42914000

61.5 / Sopla
Hannover / Feb 11, 2015