Drucksache Nr. 2364/2022:
Ausbau der Nebenanlage Parkplatz Strandbad Maschsee im Zuge der Veloroute 08 aus der Innenstadt Hannover bis zur Stadtgrenze nach Laatzen

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksache-ZeichenBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Südstadt-Bult
In den Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
In den Verwaltungsausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
2364/2022
1
 

Ausbau der Nebenanlage Parkplatz Strandbad Maschsee im Zuge der Veloroute 08 aus der Innenstadt Hannover bis zur Stadtgrenze nach Laatzen

Antrag,

dem Umbau der Nebenanlage auf 215 m vor der Parkplatzanlage zum Strandbad Maschsee unter Entfall einer Fahrspur in Richtung Süden und der Verbreiterung der östlichen Nebenanlage, wie in Anlage 1 dargestellt, mit Gesamtkosten i.H.v. 950.000 €, sowie dem Baubeginn und Mittelfreigabe zuzustimmen.
- Anhörungsrecht des Stadtbezirksrates gem. § 94 (1) Nr.1+4 i.V. mit § 10 Abs. 1+4 der Hauptsatzung
- Entscheidungsrecht des Verwaltungsausschusses gemäß § 76 Abs. 2 NKomVG.
Finanzielle Auswirkungen

Finanzhaushalt
Investitionsmaßnahme 54101910

Bezeichnung Gemeindestraßen / Velorouten

Die Finanzierung der Baumaßnahme wird in 2023 durch die Inanspruchnahme der gegenseitigen Deckungsfähigkeit im Teilfinanzhaushalt OE 66 sichergestellt. Dies gilt auch für die Verpflichtungsermächtigung 2023 zu Lasten 2024.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Genderspezifische Aspekte und Belange wurden bei der geplanten Maßnahme beachtet. Im Rahmen der Planung der Maßnahme wurden Fragen der sozialen Sicherheit (Beleuchtung) und der Barrierefreiheit geprüft. Die Ergebnisse sind in die Planung eingeflossen.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 66 - Investitionstätigkeit
Investitionsmaßnahme 54101910
Gemeindestraßen/Velorouten
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €950,000.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €950,000.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 66 - Investitionstätigkeit
Produkt 54101
Gemeindestraßen
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €23,750.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €23,750.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €0.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis €0.00
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt €0.00
Anmerkungen zu:

Einzahlungen
Für diese Baumaßnahme zur baulichen Umsetzung der Veloroute 08 in Teilbereichen sind der Landeshauptstadt Hannover insgesamt Landeszuwendungen aus dem Programm „Nachhaltige Mobilität und Verbesserung der Luftreinhaltung in der Stadt Hannover“ in Höhe von
950.000 € in Aussicht gestellt.

Auszahlungen
Keine


Auflösung Sonderposten
Einzahlungen aus der Baumaßnahme / Nutzungsdauer (bei Straßen: 40 Jahre)


Abschreibungen
Kosten der Baumaßnahme / Nutzungsdauer (bei Straßen: 40 Jahre)


Zinsen
Kalkulatorischer Zinssatz in Höhe von 3 % auf die durchschnittlich (zu 50 %) gebundene Investitionssumme (Saldo Investitionstätigkeit).







Begründung

1. Anlass des Projektes

Im Rahmen der politischen Diskussionen um die Ursprungsdrucksache 0498/2021 zum Ausbau der Veloroute 08 aus der Innenstadt bis zur Stadtgrenze nach Laatzen wurde in der Sitzung des Stadtbezirksrates Südstadt-Bult am 17.03.2021 der Änderungsantrag 15-0638/2021 mit zwei Unterpunkten eingebracht und beschlossen.

Dem Punkt 1. „Der Radweg am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer wird verbreitert“ wurde bereits mit der Umsetzung des ersten baulichen Teilpaketes gefolgt und umgesetzt.

Unter Punkt 2. Wird beantragt „Der Radweg entlang des Strandparkplatzes wird um einen zusätzlichen Fußweg ergänzt.“

In der Ergänzungsdrucksache 0498/2021 E1 wird von der Verwaltung eine Prüfung mit Einrichtung eines geschützten Radfahrstreifens unter Rückbau einer Fahrspur stadtauswärts auf der Fahrbahn in Aussicht gestellt. Bei dieser Lösung besteht die Möglichkeit den bestehenden hochbordgeführten Radweg als Gehweg den Zufußgehenden zur Verfügung stellen zu können.
2. Beschreibung des Projektes

Zwischenzeitlich wurde eine Vermessung erstellt und die verschiedenen Möglichkeiten zur Einrichtung von getrennten Geh- und Radweganlagen geprüft.
Es ist geplant, die Fahrspurbreite des Rudolf-von-Bennigsen-Ufers im Bereich von der Einfahrt in den Parkplatz zum Strandbad am Maschsee bis zur Riepestraße durch Verkürzung der überlangen Linksabbiegespur in die Riepestraße deutlich zu reduzieren. Eine nach wie vor ausreichende Leistungsfähigkeit wurde mit einer Leistungsfähigkeitsberechnung nachgewiesen. Die Bord- und Gossenanlage wird in Richtung Osten in die Fahrbahn gerückt. Damit besteht die Möglichkeit, eine hochbordgeführte getrennte Geh- und Radweganlage mit einem 1,00 m breiten Sicherheitsstreifen zur Fahrbahn, einem 3,00 m breiten Radweg (Einrichtungsbetrieb) und einem 2,50 m breiten Gehweg vor dem Parkplatz herzustellen. Somit müssen die Zufußgehenden zukünftig nicht mehr auf die Stellplatzanlage ausweichen. Mit dieser baulichen Maßnahme im Zuge der Veloroute 08 wird ein zusätzlicher Komfortgewinn erzielt und die Verkehrssicherheit für Fußgänger*innen und Radfahrende verbessert.
Zusätzlich wird die bereits mit DS 0498/2021 beschlossenen Umgestaltung der Nebenanlage auf der Ostseite des Rudolf-von-Bennigsen-Ufers in diesem Bereich baulich umgesetzt. Die Nebenanlage auf der Ostseite für die Nutzung des Radverkehrs als Veloroute optimiert, indem der Querschnitt mit einem 0,75 m breiten Sicherheitsstreifen, einem 2,50 m breiten Radweg im Einrichtungsbetrieb und einem Gehweg in einer Breite von 2,00 m ausgebaut wird.
3. Umweltverträglichkeit

Von der Maßnahme gehen keine negativen umweltrelevanten Auswirkungen aus. Es ist vielmehr zu erwarten, dass die geplante Maßnahme zu einer deutlichen Verbesserung der bestehenden Angebote für Radfahrende führt und somit einen Rückgang der Kfz-Nutzungen und des damit einhergehenden CO²-Ausstosses erwarten lässt.

Die Verkehrssicherheit sowie die Verkehrsqualität erhöhen sich für alle Verkehrsteilnehmer*innen. Negative Beeinträchtigungen des Naturhaushaltes gehen von der Maßnahme nicht aus.
4. Bauzeit

Die Realisierung der Baumaßnahme aus dem Baupaket zum Ausbau der Veloroute 08 aus der Innenstadt Hannover nach Langenhagen soll im Frühjahr 2023 umgesetzt werden.
66.22 
Hannover / Sep 6, 2022