Drucksache Nr. 2286/2014:
Umbenennung des Sommercamps Otterndorf

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Jugendhilfeausschuss
In den Verwaltungsausschuss
In die Ratsversammlung
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
2286/2014
0
 

Umbenennung des Sommercamps Otterndorf

Antrag,

zu beschließen, dass das "Sommercamp Otterndorf, Hinrich Wilhelm Kopf" zukünftig den Namen "Sommercamp Otterndorf" führt.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Der Drucksacheninhalt verhält sich geschlechtsneutral.

Kostentabelle

Es entstehen keine finanziellen Auswirkungen.

Begründung des Antrages

Neue Untersuchungen zur Biografie von Hinrich Wilhelm Kopf waren Anlass, das Projekt „Wissenschaftliche Betrachtung von namensgebenden Persönlichkeiten“ seitens der Landeshautstadt Hannover einzurichten. Diese interdisziplinäre Projektgruppe untersucht Biografien von Personen, die in Form von Straßennamen oder anderen Ehrungen in Hannover hervorgehoben sind. In Folge der Ergebnisse ist inzwischen u. a. vom zuständigen Bezirksrat entschieden worden, den bisher nach Hinrich Wilhelm Kopf benannten Platz umzubenennen.

Der für Angelegenheiten des Sommerlagers zuständige Beirat, in dem Vertreterinnen und Vertreter des Rates, der Jugendverbände, des Fördervereins und der betroffenen Kommunen vertreten sind, hat daraufhin in seiner Sitzung am 26.09.2014 einstimmig empfohlen, auch beim Sommercamp in Otterndorf auf den bisherigen Namenszusatz zu verzichten.

Bei den Gästen der Einrichtung ist diese auch schon bisher fast ausschließlich unter dem Namen „Sommercamp Otterndorf“ bekannt. Der Name hat sich so über Jahre im Sprachgebrauch gefestigt und wird in zahlreichen Publikationen verwendet. Da der Bekanntheitsgrad für eine Einrichtung wie diese von erheblicher Bedeutung ist, sollte der Begriff „Sommercamp“ als wesentlicher Namensbestandteil enthalten sein.

Aus der Gründungszeit der Einrichtung wird zum Teil noch der Begriff „Sommerlager“ verwandt. Der Beirat hält diesen Begriff inzwischen für überholt und bitten, stattdessen den moderneren und eingebürgerten Begriff „Camp“ zu übernehmen.

Der Ortsname verweist zudem auf die geografische Lage des Sommercamps und ist ebenso ein gefestigter Namensbestandteil.
51.5 
Hannover / 13.10.2014