Drucksache Nr. 2273/2018:
Einsatz von Zuwendungsmitteln in 2018 zur Finanzierung eines Projektes des Mädchenhauses KOMM Hannover

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Nord
In den Jugendhilfeausschuss
In den Verwaltungsausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
2273/2018
2
 

Einsatz von Zuwendungsmitteln in 2018 zur Finanzierung eines Projektes des Mädchenhauses KOMM Hannover

Antrag,

vorbehaltlich der Entscheidung im Stadtbezirksrat Nord zu beschließen:
Dem Träger Mädchenhaus KOMM Hannover, Engelbosteler Damm 67, 30167 Hannover für das Projekt „Teilhabe und Bildung exclusiv für Mädchen" in 2018 eine einmalige Zuwendung in Höhe von 9.500 € zu gewähren.
Die Finanzierung erfolgt aus verbleibenden Mitteln des geschlossenen Ev. Kids Club Spierenweg, gemäß der Drucksache 1886/2018 (Anlage 1) unter Beschlussfassungspunkt 4.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Von diesem Angebot profitieren nur Mädchen und junge Frauen.

Kostentabelle

Es entstehen keine zusätzlichen finanziellen Auswirkungen, die Mittel bleiben im Zuwendungsbudget des Produktes 36201 Kinder- und Jugendarbeit.

Begründung des Antrages

Das Mädchenhaus KOMM Hannover hat am 19.09.2018 die Finanzierung des Projektes „Teilhabe und Bildung exclusiv für Mädchen" beantragt, dessen Kosten sich auf 9.500 € belaufen (Anlage 2).

Die Arbeit des Mädchenhaus KOMM hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich um über 50% auf 3.200 Kontakte im Jahr 2017 gesteigert und ist damit ein wichtiger Bestandteil der offenen Jugendarbeit der Stadt Hannover.






Mit dem Projekt „Teilhabe und Bildung exclusiv für Mädchen“, soll Beratung intensiviert werden, insbesondere um Chancengerechtigkeit zu fördern. Mit Hilfe verschiedenster Methoden sollen Selbstwirksamkeit aber auch Gruppensolidarität erfahrbar gemacht werden sowie individuelle Unterstützung und Förderung für junge Mädchen erfolgen. Die Mitarbeit von Eltern ist Bestandteil des Projektes, durch Coaching sollen auch sie Unterstützung erhalten.

Es sollen 80-100 Mädchen und ihre Eltern erreicht werden, es wird mit ca. 430 zusätzlichen Kontakten gerechnet.

Dafür werden Gesamtmittel in Höhe von 9500€ benötigt, davon für Personalkosten 7.724 €, Honorarkosten in Höhe von 1.008 € und Materialkosten in Höhe von 768 €.

Aus dem geschlossenen Ev. Kids Club Spierenweg stehen Mittel zur Deckung zur Verfügung (insgesamt 10.208 €), die auch in der Drucksache 1886/2018 unter Punkt 4 genannt sind.
51.5 
Hannover /