Drucksache Nr. 1995/2016:
Antrag auf Zuwendung für das Haushaltsjahr 2016, aus Mitteln des Integrationsfonds, zur Umsetzung einer unabhängigen Erwerbslosen- und Flüchtlingsberatung in Selbsthilfe -
"Cafe S" für den Verein TransitionTown e.V.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksache-ZeichenBeschlussdrucksache
In den Ausschuss für Integration, Europa und Internationale Kooperation (Internationaler Ausschuss)
In den Verwaltungsausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1995/2016
0
 

Antrag auf Zuwendung für das Haushaltsjahr 2016, aus Mitteln des Integrationsfonds, zur Umsetzung einer unabhängigen Erwerbslosen- und Flüchtlingsberatung in Selbsthilfe -
"Cafe S" für den Verein TransitionTown e.V.

Antrag,

eine Zuwendung in der Gesamthöhe von

15.000,- €

aus dem Ergebnishaushalt, 2016 Teilhaushalt 50, Produkt 11137 (Mittel des Integrationsfonds) unter der Bedingung zu bewilligen, dass die bei anderen Stellen beantragten Gelder bewilligt worden sind.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Das Angebot der Erwerbslosen- und Flüchtlingsberatung richtetet sich gleichermaßen an Frauen und Männer und steht somit allen Hilfesuchenden zur Verfügung.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 50 - Investitionstätigkeit
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 50 - Investitionstätigkeit
Produkt 11137
Migration Integration
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €0.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €15,000.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€15,000.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€15,000.00)

Begründung des Antrages

Dieser Antrag setzt einen Ratsauftrag (Haushaltsbegleitantrag zum HH 2016) um. Der Verein Transition Town e.V. hat das Projekt „Café S – unabhängige Erwerbslosen- und Flüchtlingsberatung in Selbsthilfe“ in Hannover im Jahr 2015 ins Leben gerufen. Der Verein möchte mit dem Projekt für Besucher_innen der Einrichtungen, in denen das Angebot realisiert wird, Hilfestellungen u.a. bei drohender Überschuldung oder Wohnungslosigkeit und bei Fragen zum Asylverfahren leisten. Transition Town e.V. bietet die Beratung wöchentlich im GIG (Stadtteil Linden) und im Bildungshaus DAA (Stadtteil Vahrenwald), sowie über eine telefonische Hotline an. Eine spezielle Internetseite informiert Interessierte über das „Café S“. Während der Beratungszeiten stehen Dolmetscher_innen für Arabisch zur Verfügung. Alle „Café S“-Angebote sind kostenfrei. Eine Ausweitung des Angebots auf weitere Standort ist geplant.

Das Projekt hat durch verschiedene Umstände wiederholt inhaltliche Änderungen erfahren. Eine ursprünglich geplante zentrale Einrichtung in Form eines selbstständig betriebenen Cafés wurde zugunsten einer Verteilung auf mehrere bereits existierende Standorte aufgegeben. Die Förderung ist als auf drei Jahre befristete institutionelle Förderung angelegt. Die Realisierung dieser Förderung hängt allerdings – entsprechend dem zu Grund liegenden Haushaltsbegleitantrag – von der Bewilligung weiterer Förderungen durch andere Träger ab. Dies gilt auch für die Folgejahre 2017 und 2018.

50 
Hannover / Sep 12, 2016