Drucksache Nr. 1936/2015:
Umstrukturierung einer Kindergartengruppe der Kita Lüerstraße, Lüerstraße 15b in eine integrative Kindergartengruppe

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Mitte
In den Jugendhilfeausschuss
In den Verwaltungsausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1936/2015
0
 

Umstrukturierung einer Kindergartengruppe der Kita Lüerstraße, Lüerstraße 15b in eine integrative Kindergartengruppe

Antrag,

zu beschließen,
  • in der Kindertagesstätte Lüerstraße, Lüerstraße 15 B , 30175 Hannover, im Stadtbezirk Mitte eine Kindergartengruppe mit max. 25 Plätzen in Ganztagsbetreuung in eine Integrationsgruppe mit 16 Plätzen in Ganztagsbetreuung umzustrukturieren und
  • dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland gemeinnütziger e.V. (CJD), als Träger der Einrichtung ab dem 01.08.2015, spätestens ab Erteilung der Betriebserlaubnis, laufende Beihilfen auf der Grundlage der DS Nr.: 2735/1997 "Förderung von Integrationsgruppen und Kindergruppen mit Einzelintegration - gemäß Anlage 2" zu gewähren.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Die Angebote der Kindertagesstätte richten sich generell an beide Geschlechter, insbesondere achtet die Leitung der Einrichtung auf eine ausgewogene Belegung der Gruppen. Im Rahmen der Aufnahmekriterien werden zudem familiäre Rahmenbedingungen und Lebenssituationen bei der Platzvergabe berücksichtigt. Die gesetzlichen Vorgaben einer wohnortnahen und bedarfsgerechten Betreuung werden bei der Planung von Betreuungseinrichtungen immer beachtet. Ziel ist auch hier die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 51 - Investitionstätigkeit
Bezeichnung
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 51 - Investitionstätigkeit
Produkt 36501
Kindertagesbetreuung
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €5,000.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€5,000.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€5,000.00)
Der genannte Betrag setzt sich zusammen aus den Mehrausgaben für die laufende Förderung und den verringerten Ausgaben für ausfallende Elternbeiträge.

Begründung des Antrages

Die temporäre Kindertagesstätte in der Lüerstraße bietet ein Angebot von zwei Krippen- und zwei Kindergartengruppen. Insgesamt können in der Einrichtung max. 80 Kinder betreut werden. Sehr unproblematisch wurden die 30 Krippenplätze vergeben, die Kindergartengruppen hingegen füllten sich etwas schleppend. Zur Zeit gibt es in einer der Gruppen noch freie Plätze.
Vor diesem Hintergrund und dem kurzfristig aufgetretenen Bedarf an integrativen Kindergartenplätzen, der in anderen Einrichtungen nicht abgedeckt worden konnte, wurde die Umstrukturierung dieser Kindergartengruppe in ein Integrationsgruppe zum 01.08.2015 vorgenommen.
Aufgrund der Raumgröße hat das Nds. Kultusministerium eine Betriebserlaubnis für insgesamt 16 Plätze (davon max. 4 integrative Plätze) in Aussicht gestellt. Diese Gesamtplatzzahl der Gruppe geht mit den momentan belegten Plätzen einher, insofern ist durch die Umstrukturierung die Kindergartengruppe "ausgelastet".
Die personellen Voraussetzungen für die Umstrukturierung sind ebenfalls gegeben.

Durch die Kooperationsbereitschaft des Trägers und das zügige Handeln konnte den Eltern, die für ihre Kinder einen integrativen Betreuungsplatz benötigen, dieser kurzfristig zur Verfügung gestellt werden.

Da die vorgenannten Plätze der Kita Lüerstraße in der neu zuerrichtenden Kita am Standort Birkenstraße aufgehen werden, ist auch dort optional ein integratives Betreuungsangebot vorgesehen.
51.42 
Hannover / Sep 7, 2015