Informationsdrucksache Nr. 1837/2019:
Mountainbike-Parcours Eilenriede 2016 - 2019
Bericht der Verwaltung

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverInformationsdrucksacheInformationsdrucksache
In den Eilenriedebeirat
In den Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen
An den Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1837/2019
1
 

Mountainbike-Parcours Eilenriede 2016 - 2019
Bericht der Verwaltung

Im November 2013 wurde der Bau des Mountainbike-Parcours in der Eilenriede an der Adolf-Eye-Straße vom Rat der Stadt Hannover mit der Herstellung eines Pumptracks beschlossen. Im Juli 2015 wurde mit einem weiteren Ratsbeschluss der Erweiterung mit einer Dirtline zugestimmt. Nach 3-jähriger Laufzeit ist dem Rat ein Bericht der Verwaltung darüber vorzulegen, „wie der Mountainbike-Parcours angenommen wurde“ (Zitat Beschlussdrucksache 1155/2015). „Sollte sich hierbei herausstellen, dass das Angebot nicht, oder nur wenig angenommen wird, schließt die Verwaltung die Strecke und versetzt sie in den Ausgangszustand zurück.“ (Zitat Änderungsantrag zu Drucksache 1253/2013).


Die Dirtline und der Pumptrack wurden mit großem Engagement von den Mountainbiker*innen und Unterstützung der Ausbildungskolonne des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün im Jahr 2015 gebaut. Im Mai 2016 wurde die gesamte Anlage freigegeben.


Die Eilenriede hat mit dem Mountainbike-Parcours an der Adolf-Ey-Straße eine Attraktion für Radfahrbegeisterte gewonnen. Der Parcours wird gern und häufig von vor allem jungen Menschen besucht. Es hat sich im Laufe der Zeit eine verantwortungsbewusste und freundschaftlich verbundene offene Gruppe von Mountainbiker*innen entwickelt. Dem Engagement der jungen Menschen ist es zu verdanken, dass der Parcours in einem vorbildlichen Zustand ist. Die Option des Rückbaus der Anlage sollte jedoch erhalten bleiben und greifen, wenn die Pflege durch die Nutzer*innen unterbleibt und der Parcours Sicherheitsmängel aufweist, die eine Sperrung nötig machen.






Mit den Beschlüssen der Politik einen Mountainbike-Parcours nahe der Adolf-Ey-Straße in der Eilenriede zu bauen, ist auch der Wunsch verbunden gewesen, durch die Fokussierung an einer Stelle andere Stellen in der Eilenriede von der Belastung durch Mountainbiker*innen zu entlasten. Die alleinige Errichtung eines Mountainbike-Parcours in der Eilenriede hat jedoch nicht ausgereicht, um das „wilde“ Mountainbiken an anderen Stellen zu unterbinden. Alle zusätzlichen bisherigen Maßnahmen haben Teilerfolge gebracht. Es muss davon ausgegangen werden, dass der Wald mit einem gewissen Anteil an Offroad-Biker*innen leben muss.


Der Erhalt des Parcours wird wegen seiner intensiven Nutzung, seiner Entwicklung zum Treffpunkt für junge Menschen und seiner Aufenthaltsqualität von der Verwaltung derzeit nicht in Frage gestellt.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Aussagen zur Geschlechterdifferenzierung gemäß Beschluss des Rates vom 03.07.2003 (siehe DS. 1278/2003) sind im Falle dieser DS nicht relevant, da Männer und Frauen unabhängig ihres Geschlechts gleichermaßen betroffen sind.

Kostentabelle

Es entstehen keine finanziellen Auswirkungen.

67.7 
Hannover / Jul 1, 2019