Drucksache Nr. 15-3037/2019:
Zuwendung an den Verein Soziales Netzwerk Stöcken e.V. für das Projekt „Stadtteilladen“ im Jahr 2020 aus kommunalen Mitteln Soziale Stadt

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In die Kommission Sanierung Stöcken
In den Stadtbezirksrat Herrenhausen Stöcken
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
15-3037/2019
0
 

Zuwendung an den Verein Soziales Netzwerk Stöcken e.V. für das Projekt „Stadtteilladen“ im Jahr 2020 aus kommunalen Mitteln Soziale Stadt

Antrag,

dem Verein „Soziales Netzwerk Stöcken e.V.“ aus dem Ergebnishaushalt /2020, Teilhaushalt 50 / Produkt 35102 eine Zuwendung in Höhe von bis zu 13.000,00 Euro für das Projekt „Stadtteilladen“ zu bewilligen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Die Arbeit des Vereins spricht in gleicher Weise Männer und Frauen an. Der Verein legt Wert darauf, dass seine Arbeit und seine Angebote die soziale Situation von Frauen im Stadtteil in besonderem Maße berücksichtigen.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 50 - Investitionstätigkeit
Bezeichnung
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 50 - Investitionstätigkeit
Produkt 35102
Soziale Stadtentwicklung
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €13,000.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€13,000.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€13,000.00)

Begründung des Antrages

Das Programm „Soziale Stadt“ ist seit Jahren Schwerpunkt kommunalen Handelns in Hannover. Stöcken gehört seit 2008 zu den im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms geförderten Gebieten, ebenso wie derzeit Hainholz, Sahlkamp-Mitte, Mühlenberg und Oberricklingen Nord-Ost. Neben städtebaulichen Maßnahmen sind die mit kommunalen Mitteln geförderten sozialen Vorhaben für den Erfolg der Sanierung substanziell.

Der Verein „Soziales Netzwerk Stöcken“ e. V. wurde 2001 gegründet, ist seit 2007 anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und betreibt auch das Leckerhaus. Ziel der Arbeit ist die Verbesserung der sozialen und kulturellen Infrastruktur u. a. durch die Förderung nachbarschaftlicher Selbsthilfe der Bewohner*innen sowie durch Maßnahmen und Aktivitäten im Rahmen der Nachbarschaftshilfe und der internationalen Begegnung. Hierzu gehören kulturelle und soziale Gruppenangebote und Hilfestellungen, u.a. zur Qualifizierung und Betreuung von (Langzeit-)arbeitslosen. Der Verein hat sich von Anbeginn des Programms aktiv mit Projekten am Entwicklungsprozess der Sozialen Stadt beteiligt.

Da es im Quartier um das ehemalige Unterkunftsgebiet keine ausreichenden räumlichen Möglichkeiten für Aktivitäten der Bewohner/-innen und niedrigschwellige Angebote gab, wurde das Konzept des Stadtteilladens entwickelt und seit April 2009 in Räumen in der Ithstraße 8 erfolgreich umgesetzt. Die im Konzept geplanten Projekte konnten erfolgreich umgesetzt oder beendet und neue niedrigschwellige Angebote entwickelt werden. Das Angebot, direkt im Quartier einen Ort für Bewohner*innen zu schaffen, an dem sie sich zwanglos treffen, informieren und aktiv werden können, wird sehr gut angenommen. Mittlerweile unterstützen sich Teilnehmer*innen auch untereinander und ehrenamtliche Mitarbeiter*nnen unterstützen die Arbeit des Stadtteilladens.

Bestandteile des Konzeptes der Arbeit des Stadtteilladens sind:

Nachbarschaftshilfe
Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin bietet zweimal wöchentlich Beratung (auch in türkisch) im Rahmen von Nachbarschaftshilfe an.


Das LeseCafé Stöcken mit Bibliothek
Der offene Bücherschrank vor dem Laden wird sehr stark von den Bewohner*innen genutzt. Es werden regelmäßig Bücherspenden abgegeben, die aus Platzgründen im Stadtteilladen gelagert werden. So entstand die Idee, den offenen Bücherschrank zu erweitern und im Rahmen des LeseCafés eine kleine Bibliothek im Stadtteilladen einzurichten. Das LeseCafe als offener Treffpunkt ist an 3 Tagen für jeweils 1 Stunde in der Woche geöffnet.

Gesund in Stöcken
Dieses Projekt nutzt die Räumlichkeiten im Stadtteilladen und besteht aus dem Gesundheitstreff und dem Netzwerk Gesundheit. Im Gesundheitstreff werden Beratung, Informationsveranstaltungen und gesundheitsbezogene Angebote durchgeführt, z.T. mehrsprachig.
Ziel ist es, die Menschen und Einrichtungen für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren, über bedarfsgerechte Angebote das subjektive und objektive Gesundheitsempfinden zu verbessern und die Eigenverantwortung Einzelner zu fördern. Dazu wurde das Netzwerk „Gesund in Stöcken“ eingerichtet, an dem neben Einrichtungen aus dem Stadtteil auch Vertreter*nnen von Krankenkassen teilnehmen.

Geselliges Handarbeiten
Auf Initiative von Bewohnerinnen aus dem Stadtteil Stöcken wurde ein offener Handarbeitstreff eingerichtet, der sich einmal wöchentlich in den Räumen des Stadtteilladens trifft.

Das Projekt „Starke Frauen – engagierte Frauen“
Seit 2012 findet ein Bildungs- und Teilhabeprojekt für türkische Frauen unterschiedlichen Alters statt. Begleitet durch eine Gesundheitsmediatorin, trifft sich die Gruppe einmal pro Woche in den Räumen des Stadtteilladens. Sie informiert über gesundheits- und bildungsbezogene Themen (zum Teil mit Referent*innen).

Das Sonntagscafe
Einmal im Monat wird am Sonntagnachmittag von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ein offenes Café angeboten.

Die Weihnachtsstube
Auf Initiative einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin findet bereits seit 2011 jeweils am 24.12. eine offene Weihnachtsstube im Stadtteilladen statt. Die Weihnachtstube wird vom Stadtteilladen organisiert und in Kooperation mit dem Kommunalen Seniorenservice durchgeführt.

Der offene Spieltreff
Seit September 2014 treffen sich durchschnittlich acht bis zehn Frauen und Männer im Alter von 30-65 Jahren jeden Freitag von 16.30 bis 18.30 Uhr im Stadtteilladen, um gemeinsam Gesellschaftsspiele wie Rommécup, Phase 10 usw. zu spielen.

Kochprojekt „Gesund und lecker in allen Jahreszeiten“
In Kooperation mit dem Projekt „Gesund in Stöcken“ findet seit 2013 einmal im Quartal ein Kochprojekt in der Wohnküche von „WohnenPLUS statt. Die Teilnehmer*innen kochen gemeinsam und tragen die Kosten für den Einkauf überwiegend selbst.

Sprachcafé
In Kooperation mit dem QM Stöcken wurde im Herbst 2015 ein Sprachcafé eingerichtet, in dem sich Interessierte Migrant*innen treffen, einen Kaffee oder Tee trinken, miteinander reden, Informationen erhalten, sich austauschen können und eine Abwechslung im Alltag erleben.
Das Sprachcafé findet wöchentlich, freitags von 9.00-11.00 Uhr, statt.

Interkulturelle Projekte
Im Rahmen der Interkulturellen Stadteilentwicklung werden Projekte durchgeführt, die die Integration und das Miteinander im Stadtteil fördern. Dazu gehören z. B. das europäische Fest der Nachbarn sowie das Spätsommerfest des Stadteilladens.

Der Stadtteilladen als Informationsort
Im Laden können sich Bewohner*innen über das Programm Soziale Stadt, über Projekte, Maßnahmen und Gremien-Sitzungen informieren.

Ausleihstation für das Lastenrad
Seit März 2017 kann ein dreirädriges Lastenrad mit dem Namen „Hannah“ im Stadtteilladen Stöcken kostenfrei ausgeliehen werden. Ziel des Projekts ist es aufzuzeigen, dass auch ohne die Nutzung eines PKWs ganz einfach größere Lasten transportiert werden können und um zusätzlich die Mobilität der Bewohner*innen zu erhöhen.

Das Vereinsbüro
Das Vereinsbüro des Vereins Soziales Netzwerk Stöcken befindet sich im Stadtteilladen.

Beteiligung und Öffentlichkeitsarbeit
Der Stadtteilladen organisiert den Aufbau eines Netzwerkes Nachbarschaftsarbeit. In unregelmäßigen Abständen werden Befragungen mit unterschiedlichen Formaten durchgeführt, deren Ergebnisse in die Arbeit einbezogen werden.
Die kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit (Flyer, Internet, Mund zu Mundpropaganda, Beteiligung an Festen) führt dazu, dass immer wieder neue Personen den Stadtteilladen aufsuchen, um Informationen oder Beratung zu erhalten.

Mit Fertigstellung des neuen Stadtteilzentrums wird der Stadtteilladen seinen Standort wechseln und in das neue Gebäude mit einziehen, um seine erfolgreiche Arbeit dort fortzusetzen.

Die Zuwendung für 12 Monate ist für folgende Zwecke vorgesehen:

Miete incl. Nebenkosten (12 x 460,00 €) 5.520 €
Laufende Kosten: Büroorganisation; Tel. u. Internet, Material, Hygiene,
Versicherungen, Sachmittel Projekte 3080 €
Öffentlichkeitsarbeit (Kopien...) 600€
Ergänzung Ausstattung 2.500 €
Projektbezogene Personalkosten:
Projektleitung und Buchhaltung (Minijob) 46.000 €
Honorare und Aufwandentschädigungen 6500 €
Fortbildung 1.000 €
Summe: 65.200 €
Finanzierung:
Eigenanteil 1.665 €
Einnahmen und Drittmittel 800 €
Sozial- und Sportdezernat (Soziale Stadt) 13.000 €
Zuwendungsverzeichnis Stadt Hannover 49.735 €
Summe: 65.200 €
50 
Hannover / Nov 12, 2019