Drucksache Nr. 15-3036/2019:
Zuwendung an den Verein Werkstatt-Treff Mecklenheide e.V. für das Projekt soziales Kaufhaus „Stöber-Treff Stöcken“ im Jahr 2020 aus kommunalen Mitteln der Sozialen Stadt

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In die Kommission Sanierung Stöcken
In den Stadtbezirksrat Herrenhausen Stöcken
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
15-3036/2019
0
 

Zuwendung an den Verein Werkstatt-Treff Mecklenheide e.V. für das Projekt soziales Kaufhaus „Stöber-Treff Stöcken“ im Jahr 2020 aus kommunalen Mitteln der Sozialen Stadt

Antrag,

dem Verein Werkstatt-Treff Mecklenheide e.V. (WTM) aus dem Ergebnishaushalt 2020,
Teilhaushalt 50/Produkt 35102 – eine einmalige Zuwendung in Höhe von bis zu 34.000 Euro für das Projekt „Stöber-Treff Stöcken“ zu bewilligen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Das mit der Bewilligung der Zuwendung geschaffene Angebot für den Stadtteil ermöglicht Männern und Frauen gleichermaßen die Nutzung. Die beschäftigungsfördernden Maßnahmen des Werkstatt-Treffs sind für Männer und Frauen in gleicher Weise geeignet.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 50 - Investitionstätigkeit
Bezeichnung
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 50 - Investitionstätigkeit
Produkt 35102
Soziale Stadtteilentwicklung
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €34,000.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€34,000.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€34,000.00)

Begründung des Antrages

Das Programm „Soziale Stadt“ ist seit Jahren Schwerpunkt kommunalen Handelns in Hannover. Stöcken gehört seit 2008, ebenso wie derzeit Hainholz, Sahlkamp-Mitte und Mühlenberg zu den im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms geförderten Gebieten. Neben städtebaulichen Maßnahmen sind die mit kommunalen Mitteln geförderten sozialen Vorhaben für den Erfolg der Sanierung substanziell.

In Stöcken gibt es einen hohen Anteil an Menschen, die arbeitslos sind (11,1 % Stöcken, 6,8 % Stadt Hannover) oder Transferleistungen erhalten (28,7 % Stöcken, 15,6 % Stadt Hannover). Auffällig ist, dass Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 17 Jahren mit 50,5 % (27,8 % Stadt Hannover) besonders von Armut betroffen sind. Dieser Entwicklung möchte der Werkstatt-Treff mit der Einrichtung des Sozialkaufhauses Stöber-Treff entgegenwirken.

Der Werkstatt-Treff Mecklenheide e.V. (WTM) ist seit 28.08.2013 Träger des „Stöber-Treff Stöcken“, der in der Weizenfeldstraße 62 ansässig ist und gut von den Bewohner*innen in Stöcken angenommen wird.

Im Stöber-Treff Stöcken werden Bekleidung, Wäsche, Haushaltsartikel, Spielzeug etc. angenommen, aufbereitet und für ein geringes Entgelt verkauft.

Um Menschen, die arbeitslos sind, eine sinnvolle Beschäftigung und Fortbildungsangebote zu ermöglichen, werden Teilnehmer*innen über Arbeitsgelegenheiten (AGH, 1-Euro-Kräfte) und über Teilhabe am Arbeitsmarkt, § 16 i, SGB II beschäftigt, die von einer pädagogischen Mitarbeiterin des Werkstatt-Treffs Mecklenheide (WTM) sozialpädagogisch begleitet werden. Die Projektleitung wird von einer weiteren Mitarbeiterin über § 16i SGB II des WTMs übernommen. Die Projektleitung übernimmt die Koordinierung, die Mitarbeiter*innenführung, Erstellung eines Regelwerkes, Kontrolle des Waren Ein- und -Ausgangs sowie z.T. die Öffentlichkeitsarbeit.
Der Stöber-Treff Stöcken hat an 6 Tagen jeweils 5 Stunden geöffnet.
Es wird davon ausgegangen, dass die Kundenzahlen und die Einnahmen auf dem Niveau des Jahres 2019 liegen werden.
Mit dem Sozialkaufhaus Stöber-Treff Stöcken wird ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der sozialen Infrastruktur geleistet. Gleichzeitig wird damit ein Unterstützungssystem für die Bewohner*innen mit geringem Einkommen ermöglicht und Arbeitsgelegenheiten im Stadtteil geschaffen. Der Stöber-Treff Stöcken hat sich zu einem sozialen Treffpunkt entwickelt und fördert die Weiternutzung von Ressourcen im Sinne von nachhaltiger Nutzung.

Personalbedarf:
Neben den Teilnehmer*innen über Maßnahmen (AGH bzw. 1-Euro-Kräfte und Teilhabe am Arbeitsmarkt, § 16 i, SGB II) ist eine Projektleitung eingesetzt und eine sozialpädagogische Betreuungskraft (anteilig).

Die Zuwendung ist für 12 Monate und für folgende Zwecke vorgesehen:

Ausgaben:
Miete inkl. NK, Erg. Ausstattung, Öffentlichkeitsarbeit u. Sonstig 29.300,00 €
Personalkosten 158.300,00 €
Gesamt-Ausgaben 187.600,00 €

Finanzierung:
Eigenmittel/Erlöse 32.800,00 €
Jobcenter 120.800,00 €
Sozial- und Sportdezernat 34.000,00 €
Gesamt-Einnahmen 187.600,00 €

In dieser Aufstellung sind die Kosten aufgelistet, die nach der Gegenfinanzierung durch das Jobcenter nicht gedeckt sind.
Die Zuwendung wird - bei Vorliegen aller entsprechenden Voraussetzungen - gemäß den städtischen Zuwendungsrichtlinien bis zum genannten Höchstbetrag bewilligt und ausgezahlt.
50 
Hannover / Nov 12, 2019