Drucksache Nr. 15-2883/2019:
B-Platz auf der Sportanlage des Post SV Hannover e.V.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Südstadt-Bult
An den Sportausschuss (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
15-2883/2019
1
 

B-Platz auf der Sportanlage des Post SV Hannover e.V.

Antrag,


zu beschließen,

1. den bestehenden Mietvertrag zwischen der Landeshauptstadt Hannover und dem Postsportverein Hannover e.V. zum 31.12.2019 für die Teilfläche des B-Platzes, im anliegenden Plan schraffiert dargestellt, außerordentlich zu kündigen und

2. diese Fläche ab dem 01.01.2020 in den bestehenden Mietvertrag mit dem Sportverein Arminia Hannover e.V. aufzunehmen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten


Diese Maßnahme betrifft alle Geschlechter in gleichem Maße.

Kostentabelle


Es entstehen keine finanziellen Auswirkungen.

Begründung des Antrages


Die Sportanlage des Postsportvereins Hannover e.V. am Bischofsholer Damm verfügt für den Rasensport über einen Rasenplatz mit 400 m-Rundlaufbahn und einen Rasenplatz mit Beleuchtungsanlage. Nach dem städtischen Berechnungsmodell für die Auslastung von Sportanlagen ergibt sich für diese Flächen eine Gesamtnutzungsmöglichkeit von 39,0h/Woche (Sommer) und 7,5 h/Woche (Winter). Der Verein nutzt seit längerem diese Flächen nur noch mit einer am Wettkampfbetrieb teilnehmenden Senioren-Fußballmannschaft und einer Hobby-Leichtathletikgruppe (1,5 h/Woche).

Daher hat der Post SV vor mehreren Jahren mit dem Fußballverein SG Blaues Wunder e.V. einen Untermietvertrag zur Mitnutzung seiner Sportanlage geschlossen. Die SG Blaues Wunder hat im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen die vorhandenen Sportflächen in der Saison 2018/19 mit 22 Jugend- und Erwachsenenmannschaften für seinen Trainings- und Wettkampfbetrieb genutzt. Eine ursprünglich geplante Fusion der beiden Sportvereine ist jetzt leider nicht zustande gekommen. Eine Verlängerung des Mietverhältnisses mit der SG Blaues Wunder wird vom Postsportverein wegen erheblicher Differenzen zwischen den Vereinen abgelehnt. Derzeit nutzt die SG Blaues Wunder die bestehenden Sportflächen des Postsportvereins noch bis zum 31.12.2019. Darüber hinaus besteht mit dem SV Arminia Einigkeit über die Mitnutzung von dessen Anlage. Die Verwaltung hat in den letzten Monaten gemeinsam mit dem Stadtsportbund Hannover e.V. viele Gespräche mit den beteiligten Vereinen (Postsportverein Hannover e.V., SV Arminia Hannover e.V. und SG Blaues Wunder e.V.) geführt, um zu einer einvernehmlichen Lösung für eine gemeinsame Nutzung der Sportflächen am Bischofsholer Damm zu kommen. Leider muss jetzt festgestellt werden, dass diese Versuche gescheitert sind.

Aufgrund der künftigen geringen Auslastung der beiden Rasenplätze auf der Sportanlage des Postsportvereins gab es seitens der Verwaltung gemeinsam mit dem Stadtsportbund Gespräche über eine einvernehmliche Änderung des bestehenden Mietvertrages, bei der derB-Platz aus dem Vertrag herausgelöst werden sollte. Der Postsportverein hat eine solche Vertragsänderung abgelehnt. Deshalb schlägt die Verwaltung vor, den Vertrag mit dem Postsportverein für die Fläche des B-Platzes außerordentlich zu kündigen. Zu einer außerordentlichen Kündigung des Vertrages ist die Stadt aus wichtigem Grund berechtigt. Ein wichtiger Grund liegt laut Vertrag u.a. dann vor, wenn der Mieter die Sportanlage nicht oder nur teilweise ausnutzt. Wie oben beschrieben, trifft dies für den B-Platz des Postsportvereins zu. Eine solche Kündigung kann nur in Absprache mit dem Stadtsportbund Hannover e.V. geschehen. Der Verwaltung liegt die schriftliche Zustimmung des Stadtsportbundes zur Kündigung des Vertrags vor.

Ab dem 01.01.2020 soll der B-Platz in den Mietvertrag mit dem SV Arminia aufgenommen und gemeinsam mit der SG Blaues Wunder als Untermieter genutzt werden. Dem Post SV sollen für seinen rechnerischen Bedarf Wintertrainingsmöglichkeiten gegen ein kostendeckendes Entgelt auf einer der Sportflächen des SV Arminia eingeräumt werden.
52 
Hannover / Oct 30, 2019