Drucksache Nr. 15-2519/2018:
Zuwendung an die Neue Arbeit GmbH für das Projekt „Stadtteilgarten Weiße Rose“ aus kommunalen Mitteln Soziale Stadt

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In die Kommission Sanierung Soziale Stadt Mühlenberg
In den Stadtbezirksrat Ricklingen
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
15-2519/2018
0
 

Zuwendung an die Neue Arbeit GmbH für das Projekt „Stadtteilgarten Weiße Rose“ aus kommunalen Mitteln Soziale Stadt

Antrag,

der „Neue Arbeit GmbH“ für das Projekt „Stadtteilgarten Weiße Rose“ aus dem Ergebnishaushalt 2019, Teilhaushalt 50, Produkt 35102 – vorbehaltlich der Rechtskraft des Haushalts 2019 – eine einmalige Zuwendung in Höhe von bis zu 9.800 Euro zu bewilligen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Das Angebot richtet sich in erster Linie an die BewohnerInnen der Hochhäuser um den Straßenzug Weiße Rose, steht aber grundsätzlich allen StadtteilbewohnerInnen offen. Frauen und Männer können in gleichem Maße teilnehmen. Für körperlich eingeschränkte Personen könnte in einem gesonderten Projekt z.B. ein unterfahrbares Hochbeet gebaut werden.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 50 - Investitionstätigkeit
Bezeichnung
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 50 - Investitionstätigkeit
Produkt 35102
Soziale Stadtentwicklung
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €9,800.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€9,800.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€9,800.00)

Begründung des Antrages

Der Stadtteil Mühlenberg wurde Ende 2014 in das Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt aufgenommen. Seit Jahren ist das Programm Schwerpunkt kommunalen Handelns in Hannover. Seit der Gebietsfestlegung durch den Rat (DS 2079/2015) gehört der Stadtteil Mühlenberg wie Hainholz, Stöcken, Sahlkamp-Mitte und Oberricklingen Nord-Ost zu den Programmgebieten.

Die mit kommunalen Mitteln geförderten nicht-investiven Vorhaben der sozialen Quartiersentwicklung sind neben den investiven aus Städtebaufördermitteln finanzierten Maßnahmen für den Erfolg der Programmdurchführung unerlässlich.

Das Projekt „Stadtteilgarten Weiße Rose“ ist ein Fortsetzungsprojekt, das im Jahr 2016 begonnen wurde. Das Projekt hat sich nachhaltig positiv entwickelt und benötigt immer weniger finanzielle Unterstützung. Die Gärtnerfamilien organisieren bereits vieles selbst und haben im Garten wichtige Verbesserungen geplant und mit Unterstützung des gemeinnützigen Trägers „Neue Arbeit GmbH“ umgesetzt. Die Gärtnerfamilien bauten eine Bank und haben Tomatenunterstellplätze konstruiert. Alle gemeinsam haben einen Kaninchen-Abwehrzaun gebaut. Die nachbarschaftlichen Beziehungen im Stadtteil werden auch durch die Anlage eines Beetes für alle gefördert.

Der Stadtteilgarten Mühlenberg reiht sich in die mittlerweile 9 Stadtteilgärten in Hannover ein, die eine positive Wirkung in das jeweilige Gebiet ausstrahlen und einen Mehrwert für die BewohnerInnen, die erfolgreich Gemüse und Blumen ziehen. Als Ort der Begegnung, des Anbaus von Lebensmitteln und der Verbesserung der nachbarschaftlichen Beziehungen als „Urban Gardening“ sind die Stadteilgärten zudem ein wichtiger Baustein einer grünen Stadtteilentwicklung.

Die Sanierungsziele "Stärkung gemeinwesenorientierter Ansätze zum Aufbau und zur Stabilisierung sozialer Netze, Stabilisierung von Nachbarschaften und gesellschaftlicher Teilhabe" und "Verbesserung der Nutzungs- und Aufenthaltsqualität öffentlicher und privater (Frei-) Räume, zielgruppenorientierte Gestaltung des Wohnumfeldes und der wohnungsnahen Grünflächen" (DS 0972/2016) werden mit diesem Projekt verfolgt.

Das Fest „Geschichten aus der Gartenregion“ mit der Region Hannover wurde von den Gärtnerfamilien durch eigenen Einsatz tatkräftig unterstützt. Es wurde Saft verkauft und selbst gebackenes Brot. Die Parzellen konnten besichtigt werden und die Gärtnerfamilien haben Erklärungen dazu abgegeben.

Die Kinder vom Familienzentrum Canarisweg nutzen weiterhin ein Beet für Obst- und Gemüseanbau. 2018 konnten die Kinder und Erzieher zweimal ernten und ihre Ernte verbrauchen.

Der Träger „Neue Arbeit“ bringt durch Maschinenstellung und den Personaleinsatz für Erstanlagen Eigenleistungen im Umfang von ca. 5.000 EURO ein. Die finanzielle Unterstützung, die der Stadtteilgarten benötigt, kann auch für 2019 niedriger als im Vorjahr beantragt werden.

Kosten des Projektes:

Personalkosten 9.000 Euro

Sachkosten 800 Euro

9.800 Euro

Die Zuwendung wird gemäß den städtischen Zuwendungsrichtlinien bis zum genannten Höchstbetrag bewilligt und ausgezahlt. Die Mittel stehen im Haushalt 2019, Teilhaushalt 50, Produkt 35102, zur Verfügung

50 
Hannover / Oct 15, 2018