Drucksache Nr. 15-2449/2019 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage GS Hägewiesen: Sanierung der Sanitäreinrichtungen und Duschen im Südtrakt
Sitzung des Stadtbezirksrates Bothfeld-Vahrenheide am 25.09.2019
TOP 4.1.1.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-2449/2019 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage GS Hägewiesen: Sanierung der Sanitäreinrichtungen und Duschen im Südtrakt
Sitzung des Stadtbezirksrates Bothfeld-Vahrenheide am 25.09.2019
TOP 4.1.1.

Mit Erstellung der Mensa für die GS Hägewiesen ist die Sanierung der Sanitäranlagen im Nordtrakt erfolgt.
Die Grundschule wünscht eine zeitnahe Instandsetzung der Sanitäreinrichtungen und Duschen im Südtrakt.
Mittel für diese dringend notwendige Maßnahme wurden im Rahmen des Sanierungsprogramms für Schultoiletten (Drucksache Nr. 0079/2018) vom Rat der LHH beschlossen.
Der besondere Sanierungsbedarf der Sanitäranlagen der GS Hägewiesen wurde im Rahmen der Begehungen und Bewertungen festgestellt. Die ermittelten objektivierten Sanierungserfordernisse und die erstellte Rangfolge sollten bei der zeitlichen Einordnung der Sanierungsarbeiten berücksichtigt werden (vergl. Anlage 2 der o.g. Drucksache).
Der Prioritätenliste folgend, müsste die GS Hägewiesen zeitnah an der Reihe sein. Es sind hier investive Mittel in Höhe von 1 Mio. € vorgesehen.

Die SPD-Bezirksratsfraktion fragt die Verwaltung:
1. Ist die Planung für das Programm abgeschlossen?
2. Wurde die Schulgemeinschaft der Grundschule in die konkreten Planungen einbezogen und über das weitere Vorhaben in Kenntnis gesetzt?
3. Wann erfolgt die Durchführung der vorgesehenen Sanierungsmaßnahmen?

Die Verwaltung beantwortet die Anfrage wie folgt:

Zu 1)
Das Stellenbesetzungsverfahren der Projektleitungen des Sanierungsprogramms für Schultoiletten wurde im Januar 2019 positiv abgeschlossen. Die aus vergaberechtlichen Gründen erforderlichen EU-weiten Ausschreibungen für die Planungsleistungen erfolgten unter Beachtung der erforderlichen Fristen bis August 2019. Derzeit ist die Verwaltung in Vorbereitung der Beauftragung der Planungsbüros für die Gebäudeplanung sowie der technischen Ausrüstung. Die Planungsleistungen des Schulstandorts Grundschule Hägewiesen starten umgehend mit Abschluss der Beauftragung.

Zu 2)
Die Planungstätigkeiten an dem Standort sind iterativ mit dem Schulamt, sowie der Schulleitung geplant. Je nach Wunsch der Schulleitung wird ein Beteiligungsverfahren initiiert, welches den Schüler*innen ermöglicht, aktiv an der Gestaltung der zu sanierenden WC-Bereiche mitzuwirken.

Zu 3)
Die zeitliche Ausführung wird im Zuge der Detailplanung bestimmt. Erst mit vorliegender Detailplanung aller Standorte wird die zeitliche Abfolge der Baumaßnahmen bestimmbar. Grundsätzlich werden alle Ausführungszeiträume mit der Schulleitung abgestimmt, um die Beeinträchtigungen des laufenden Betriebes aus baulichen Maßnahmen zu minimieren.