Drucksache Nr. 15-2302/2019 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Spurkranzschmieranlage
Sitzung des Stadtbezirksrates Buchholz-Kleefeld am 19.09.2019
TOP 8.1.1.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Buchholz-Kleefeld (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-2302/2019 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Spurkranzschmieranlage
Sitzung des Stadtbezirksrates Buchholz-Kleefeld am 19.09.2019
TOP 8.1.1.

Laut der Drucksache Nr. 15-1820/2018 und dem damit verbundenen Antrag hat die Verwaltung mitgeteilt, dass Gespräche mit der Üstra zur Installation einer Spurkranzschmieranlage an der Kreuzung Noltemeyerbrücke/Sutelstr. abgeschlossen wurden und die Üstra bis Jahresende 2019 an der o.g. Stelle eine solche Anlage verbauen wird.

Uns erreichen vermehrt Beschwerden von Anwohnern die sich über die extreme Lärmbelästigung durch Stadtbahnen im Kurvenbereich der Kreuzung beklagen, vor allem zu Unzeiten (morgens 4:30 Uhr und abends nach 22 Uhr) wenn die Abstellanlage in der Sutelstr. (ehem. Betriebshof) sich im Zu- und Ablauf befindet.

Wir fragen daher die Verwaltung:

1. Ist die Spurkranzschmieranlage mittlerweile errichtet worden?
  • Wenn "Nein": Warum gibt es so ein massive Verzögerung?
  • Wenn "Ja": Wie erklärt man sich die Verwaltung und Üstra die trotz Schmieranlage sehr hohe Lärmbelästigung?
2. Wurden an der Kreuzung Lärmmessungen vorgenommen? Wenn ja, wie sind die Ergebnisse dieser?
3. Welche Sofortmaßnahmen kann die Verwaltung in Absprache mit der Üstra treffen, um die Lärmbelästigung einzudämmen?

Die Verwaltung hat die Anfrage zuständigkeitshalber an die Üstra zur Beantwortung weitergeleitet. Die Üstra antwortet wie folgt:

Zu 1.:
Die Schmieranlage war bereits in Betrieb, musste aber aufgrund eines Mangels wieder abgeschaltet werden. In der 38 .KW soll die Mangelbeseitigung beginnen.



Zu 2.:
Es wurden keine Lärmmessungen vorgenommen, da die Entscheidung eine Schmieranlage einzubauen bereits getroffen war.

Zu 3.:
Es müssen keine weiteren Sofortmaßnahmen getroffen werden, da die Reparatur der Anlage bereits eingeplant ist. Ein Quietschen ist physikalisch leider nicht ganz vermeidbar. Witterungsbedingt ist das Quietschen mal lauter und mal leiser. Mittels Spurkranzschmieranlagen auf den Stadtbahnfahrzeugen wird kontinuierlich die Schiene gefettet.“