Drucksache Nr. 15-2231/2018 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Arbeiten zur Errichtung der Stehtribüne auf dem Sportplatz Misburg, Seckbruchstr.
Sitzung des Stadtbezirksrates Misburg-Anderten am 15.10.2018
TOP 4.1.2.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Misburg-Anderten (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-2231/2018 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Arbeiten zur Errichtung der Stehtribüne auf dem Sportplatz Misburg, Seckbruchstr.
Sitzung des Stadtbezirksrates Misburg-Anderten am 15.10.2018
TOP 4.1.2.

Die Arbeiten zur Errichtung einer neuen Stehplatztribüne wurden im Februar 2018 mit dem Abriss der alten Tribünenanlage begonnen. Bis April wurde reichlich Mutterboden aufgeschüttet und mit Bodendeckern bepflanzt. Die so entstandene Böschung soll später die Stehplätze einfassen. Bis heute sind keine Bauteile der Stehplatztribüne installiert worden, die Böschung ist bis auf eine Höhe von einem Meter von Unkraut überwachsen, das zwischenzeitlich nur sporadisch in einem Teilbereich entfernt worden, aber wieder nachgewachsen ist. Die Bodendecker haben einen harten Stand.

Wir fragen die Verwaltung:

1. Wann wurde zu welchem Termin Bau und Fertigstellung der Tribüne festgelegt?
2. Wer ist für die Pflege des Böschungsbereiches, der wahrscheinlich mit unkrautverseuchtem Mutterboden aufgeschüttet wurde, derzeit und künftig zuständig bzw. verantwortlich?
3. Wie erklärt sich das beschriebene stockende Vorgehen nach Abschluss der bestens durchgeführten Abrissarbeiten?

Die Verwaltung antwortet:

zu 1.) Die Termine für den Bau wurden 2016 für 2017 festgelegt, die Arbeiten konnten aber erst 2018 ausgeführt werden, da durch die Gewährleistung der Verkehrssicherheit auf den städtischen Bolzplätzen die personellen Kapazitäten begrenzt waren.

zu 2.) Für die Pflege der Tribüne sowie für größere Arbeiten wie das Abholzen wilder Büsche etc. ist die Verwaltung zuständig.

zu 3.) Die Stehtribüne soll im Winterhalbjahr 2018/19 von der Ausbildungsabteilung des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün errichtet werden. Eine zeitlich frühere Umsetzung war aufgrund der fehlenden personellen Kapazitäten leider nicht möglich.