Drucksache Nr. 15-2013/2019 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Nachfrage zur Einrichtung von Krippengruppen in der Kinderbetreuungseinrichtung Sahlkamp 143
Sitzung des Stadtbezirksrates Bothfeld-Vahrenheide am 28.08.2019
TOP 4.3.2.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-2013/2019 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Nachfrage zur Einrichtung von Krippengruppen in der Kinderbetreuungseinrichtung Sahlkamp 143
Sitzung des Stadtbezirksrates Bothfeld-Vahrenheide am 28.08.2019
TOP 4.3.2.

Auf eine Anfrage der Grünen Bezirksratsfraktion zur „Einrichtung von Krippengruppen in der Kinderbetreuungseinrichtung Sahlkamp 143“ teilte die Verwaltung am 27.03.2019 mit, dass es laut Auskunft des Trägers für 2 von 4 Krippengruppen weiterhin nicht genügend Anmeldungen von interessierten Eltern gebe (siehe Ds 15-0805/2019 F1). „In Abstimmung mit dem Träger und der Einrichtung wird nun eine vollständige Inbetriebnahme zum neuen Kindergartenjahr, ab 01.08.2019, angestrebt.“

Vor diesem Hintergrund fragt die Grüne Bezirksratsfraktion die Verwaltung:


1. Konnten die zwei ausstehenden Krippengruppen inzwischen eingerichtet bzw. vollständig belegt werden?

2. Wenn nein, wann rechnet die Verwaltung mit der vollständigen Inbetriebnahme bzw. Belegung?

3. Welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung, dies möglichst zeitnah zu erreichen?

Die Verwaltung beantwortet die Anfrage wie folgt:

1.) In den letzten Monaten wurden die freien Krippen-Räumlichkeiten in der Kindertagesstätte Sahlkamp 143 für die Auslagerung von Kindern aus der städtischen Kindertagesstätte Ricklinger Straße wegen eines dortigen Brandschadens genutzt. Die Aktivitäten zur Aufnahme von weiteren Krippenkindern wurden daher nicht weiter intensiviert. Sie werden nun nach Beendigung der Auslagerung in Abstimmung mit dem Träger (DRK Region Hannover) und der Einrichtung wieder aufgenommen.
Derzeit gibt es immer noch nicht genügend Anmeldungen von interessierten Eltern. Ebenso bereite es laut Auskunft des Trägers Probleme, geeignetes pädagogisches Personal für diese Einrichtung zu finden.

2.und 3.) Die Verwaltung ist nach wie vor in Bezug auf das weitere Vorgehen und eine zeitnahe Inbetriebnahme in enger Abstimmung mit dem Träger und der Einrichtung.
Die Inbetriebnahme der beiden Krippengruppen wird nun für das dritte Quartal 2019 angestrebt.
Die Verwaltung wird den Bezirksrat informieren, sobald mit dem Träger Einvernehmen über das genaue Datum der Betriebsaufnahme für die beiden Krippengruppen erzielt wurde.