Drucksache Nr. 15-1534/2016:
Straßenumbenennung im Stadtteil Badenstedt

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Ahlem-Badenstedt-Davenstedt
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
15-1534/2016
3
 

Straßenumbenennung im Stadtteil Badenstedt

Antrag,

folgende Straßenumbenennung zu beschließen:
Der Miegelweg, welcher von der Straße Körtingsdorf nach Süden abzweigt, wird umbenannt in Igelweg.


Übersichtskarte s. Anlage 1

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Die Benennung von Straßen, Wegen und Plätzen dient vor allem der Orientierung innerhalb der Stadt. Damit wird ein zweifelsfreies Auffinden, insbesondere in Notsituationen, sichergestellt. Die Umbenennung soll aufgrund der Vergangenheit von Agnes Miegel erfolgen. Alle Anliegerinnen und Anlieger sowie Eigentümerinnen und Eigentümer sind von der Umbenennung und der damit verbundenen Adressänderung gleichermaßen betroffen.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt  - Investitionstätigkeit
Bezeichnung
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 61 - Investitionstätigkeit
Produkt 51103
sonstige Leistungen Geoinformation
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €2,175.00
Sach- und Dienstleistungen €625.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €0.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€2,800.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€2,800.00)
Die Kosten für Straßenbenennungen sind als Durchschnittswerte zu betrachten.

Begründung des Antrages

Der Stadtbezirksrat Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hat in seiner Sitzung am 10.12.2015 beschlossen (DS-Nr. 15-2405/2015, Anlage 2), dass der Miegelweg umbenannt wird und der neue Name für den Weg in einem geeigneten Verfahren unter Einbeziehung der Anwohnerinnen und Anwohner gefunden werden soll. Bei seiner Umbenennungsforderung bezieht sich der Stadtbezirksrat auf die Empfehlung des vom Rat der Landeshauptstadt Hannover bestellten Beirates zur "wissenschaftlichen Betrachtung von namensgebenden Persönlichkeiten". Der Beirat empfiehlt, den 1965 benannten Miegelweg umzubenennen (Anlage 3).

In Folge dieses Antrages hat die Verwaltung in Absprache mit dem Stadtbezirksrat daher die betroffenen Anliegerinnen und Anlieger sowie Eigentümerinnen und Eigentümer angeschrieben und über die beabsichtigte Umbenennung informiert sowie folgende fünf Namen für die Umbenennung vorgeschlagen:
1. Henriette-Suffrian-Weg
2. Wilhelm-Kramer-Weg
3. Elisabeth-Ney-Weg
4. Ilse-Losa-Weg
5. Anna-Kistner-Weg.

Mit dem Anschreiben wurden die Betroffenen um die Nennung ihres Favoriten, um eigene Namensvorschläge und um Mitteilung von Anregungen oder Bedenken gebeten.

Insgesamt wurden 46 Personen angeschrieben, davon sind drei zwischenzeitlich verzogen. Mit den 19 eingegangenen Rückmeldungen äußerten sich zwei Betroffenen positiv zur Umbenennung und acht Personen gegen die Umbenennung. Die weiteren Personen äußerten sich nicht eindeutig für oder gegen die Umbenennung. Viele haben sich jedoch einen kurzen und gut verständlichen Namen gewünscht und dass bei der Benennung nach einer Person nur der Nachname berücksichtigt wird.

Aus den Rückmeldungen zu den Namensvorschlägen und den zahlreich eingegangenen eigenen Anregungen, ließ sich jedoch kein eindeutiges Votum ablesen. Als gleichwertige Favoriten wurden genannt:
Scillaweg
Igelweg
Wilhelm-Kramer-Weg
dicht gefolgt von
Anna-Kistner-Weg und
Martha-Michler-Weg

Um einen Straßennamen zu finden, der möglichst von vielen Anwohnerinnen und Anwohnern akzeptiert werden kann, wurden alle Betroffenen daher erneut angeschrieben mit der Bitte, zwischen diesen Favoriten erneut zu wählen.

Hierauf sind 26 Rückmeldungen eingegangen.
15 Betroffenen sprechen sich für Igelweg aus und
9 Betroffene wählen den Scillaweg.
Je einmal wurde Anna-Kistner-Weg und Sternenweg genannt.
61.21 
Hannover / Jul 7, 2016