Drucksache Nr. 15-1400/2014 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Straßenbegleitgrün
Sitzung des Stadtbezirksrates Nord am 30.06.2014
TOP 10.2.1.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Nord (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-1400/2014 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Straßenbegleitgrün
Sitzung des Stadtbezirksrates Nord am 30.06.2014
TOP 10.2.1.

Anfrage gem. § 14 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover
in die nächste Sitzung des Stadtbezirkes Hannover-Nord am 30.Juni 2014

Bedingt durch die Witterung ist vielerorts, das Straßenbegleitgrün, aber auch Unkraut vor öffentlichen Einrichtungen, bzw. auf Gehwegen (Schulenburger Landstr. stadtauswärts ab Kanalbrücke, sowie z.B. Friedenauer Str.) die Vegetation in den öffentlichen Grünanlagen (z.B. Volkspark Vinnhorst, wird nur teilweise gepflegt) schnell gewachsen. Größtenteils wirkt es durch die Wuchshöhe, bzw. durch das Vorhandensein von Unkraut ungepflegt und verwahrlost. Seit Jahren beschweren sich vor allem die Einwohner der Schulenburger Landstr. 310- Nr. 334 sowohl über den optischen, als auch teilweise über Behinderungen, die von dem „Wildwuchs“ ausgehen. Auch auf Besucher/Innen wirken ungepflegte Grünanlagen und verwahrlostes Straßenbegleitgrün wenig einladend.

Wir fragen die Verwaltung:
1. Mittels welcher Maßnahmen wird die Verwaltung diese Zustände beheben?

2) Welche Säuberungs-, Reinigungs-und Pflegeintervalle gibt es für das
Straßenbegleitgrün, Gehwege und öffentliche Grünanlagen im Stadtbezirk?
3) Wie gedenkt die Verwaltung zukünftig sicherzustellen, dass der „Wildwuchs“ nicht überhand nimmt und ein gepflegter Zustand ganzjährig sichergestellt wird.

Die Verwaltung beantwortet die Anfrage wie folgt:

Zu 1.) Die Mäharbeiten im Frühjahr 2014 gestalteten sich allgemein erschwert durch den relativ regenreichen Mai und das hierdurch bedingte schnelle Wachstum der Vegetation. In Einzelfällen haben auch personelle und maschinelle Engpässe dazu geführt, dass die Mäharbeiten sich in den zuständigen Pflegebezirken verzögerten.

Die Grünflächen des Volkspark Vinnhorst sind in einem befriedigenden Pflegezustand und werden regelmäßig durch den zuständigen Pflegebezirk gemäht und einmal wöchentlich gereinigt.

Die Seitenränder am Durchgang zum Kanal (zwischen Schulgelände und Volkspark) werden demnächst ebenfalls gemäht werden.

Die Pflegeflächen des FB Umwelt und Stadtgrün an der Friedenauer Straße sind ebenfalls zwischenzeitlich gemäht worden, befinden sich in einem befriedigenden Zustand, und werden mittelfristig erneut gemäht.

Das Mähen der verkrauteten Verkehrsflächen (Kleinpflasterflächen zwischen Gehweg und Straße) gehört zur Gehweg- und Straßenreinigung.

Die Verkehrsgrünflächen stadtauswärts ab Kanalbrücke unterstehen der Straßenmeisterei Beerenbostel, hier können wir keine Aussagen zum Pflegeintervall geben, leiten jedoch die Anfrage des STBR an diese zur Kenntnisnahme weiter.

Zu 2.) Mäharbeiten im Verkehrsgrün richten sich nach dem witterungsbedingten Wachstum der Vegetation und schwanken zwischen 3 und 5 Schnitten im Jahr.
Öffentliche Grünanlagen werden je nach deren Zweckbestimmung unterschiedlich häufig gemäht und gereinigt.
Ein pauschale Aussage dazu kann nicht getroffen werden.
Im Fall des Volkspark Vinnhorst ist dies z.B. eine Mahdhäufigkeit von ca. 6 mal jährlich sowie ein wöchentliches Reinigungsintervall.

Die Reinigung der Gehwege liegt im genannten Bereich in der Zuständigkeit der Anlieger und richtet sich nach der Straßenreinigungsordnung der Stadt Hannover.
Die Reinigung der sonstigen Verkehrsflächen ist Bestandteil des Aufgabengebietes der Straßenreinigung (aha).

Zu 3.) Durch die oben genannten Maßnahmen soll auch zukünftig sichergestellt werden, dass sich die Pflegeflächen, die in der Zuständigkeit des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün liegen, in einem befriedigenden Zustand befinden.