Drucksache Nr. 15-1084/2019 S1:
Nachpflanzung des Baumbestandes am Deisterplatz zwischen den Fahrspuren des Westschnellweges
Sitzung des Stadtbezirksrates Linden-Limmer am 08.05.2019
TOP 7.2.4.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Linden-Limmer (zur Kenntnis)
An den Verwaltungsausschuss (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
1. Entscheidung
15-1084/2019 S1
0
 
Stellungnahme der Verwaltung zu einem Initiativantrag eines Stadtbezirksrates

Nachpflanzung des Baumbestandes am Deisterplatz zwischen den Fahrspuren des Westschnellweges
Sitzung des Stadtbezirksrates Linden-Limmer am 08.05.2019
TOP 7.2.4.

Beschluss


Die Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover wird gebeten, am Deisterplatz zwischen den beiden Fahrspuren des Westschnellweges im dortigen „Mittelstreifen“ Nachpflanzungen beim Baumbestand vorzunehmen. Der Baumbestand wurde vor Jahren „ausgedünnt“, um im Rahmen von Straßenbauarbeiten (im Jahr 2014) den Verkehr über diesen Mittelstreifen umzuleiten. Ergänzend wäre auch eine „bienenfreundliche“ Bepflanzung wünschenswert.

Entscheidung


Dem Antrag wurde bereits in modifizierter Form entsprochen.

Die zum Ausgleich der im Bereich des Deisterplatzes beseitigten Gehölzbestände, die dort wegen der erforderlichen Fahrbahnsanierung im Zuge der B 6 entfernt werden mussten, wurden zwischenzeitlich durch eine Neupflanzung ersetzt.

Da die Ersatzbepflanzung aus Gründen der Straßenunterhaltung (d.h. künftige, in Abständen von ca. 10 Jahren zu wiederholende Sanierungsmaßnahmen) nicht am selben Ort erfolgen konnte (die Bäume müssten dann immer wieder beseitigt und erneuert werden), wurde die Pflanzmaßnahme an anderer Stelle der B 6, jedoch noch auf dem Stadtgebiet Hannover umgesetzt.
Die als Ersatzpflanzung geforderten 10 heimischen Laubbäume wurden ca. 2 km weiter stadtauswärts in Höhe der Herrenhäuser Gärten auf der Dreiecksfläche im Bereich der Anschlussstelle Herrenhausen gepflanzt, die 25 Sträucher auf einer Grünfläche im Bereich der Aral-Tankstelle kurz vor der Autobahn-Anschlussstelle Herrenhausen.