Drucksache Nr. 15-1031/2014 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Fahrradbügel vor dem Rathaus Linden
Sitzung des Stadtbezirksrates Linden-Limmer am 21.05.2014
TOP 8.2.1.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Linden-Limmer (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-1031/2014 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Fahrradbügel vor dem Rathaus Linden
Sitzung des Stadtbezirksrates Linden-Limmer am 21.05.2014
TOP 8.2.1.

Im Zuge des Umbaus des Lindener Rathauses wurden die davor stehenden Fahrradbügel entfernt. Inzwischen wurden einige wenige Fahrradbügel am Seiteneingang/Schwalenberger Straße neu errichtet.

Wir fragen die Verwaltung:

Werden nach Fertigstellung der Baumaßnahmen weitere Fahrradbügel im Umfeld des Lindener Rathauses errichtet, (und wenn ja, wo?) damit die vor den Baumaßnahmen vorhandene Zahl an Fahrradbügeln wieder erreicht wird?

Antwort

Im Zuge der Modernisierung des Rathauses Linden wurde ein neuer behindertengerechter Zugangsbereich mit einer Rampenanlage gebaut. Dadurch sind dort Fahrradabstellmöglichkeiten entfallen. Der Lindener Marktplatz ist ein Wochenmarktplatz, dessen Fläche in der Marktsatzung der Stadt festgelegt ist. Vor der Rampe konnten keine Fahrradbügel eingebaut werden, da dann die Marktfläche noch mehr eingeschränkt würde. Deshalb wurden in der Schwalenberger Straße so viele Fahrradbügel wie möglich angebracht. An der Behindertenrampe ist zur Marktfläche hin eine waagerechte Stange angebaut worden, an der Fahrräder angelehnt und angeschlossen werden können.

Ein weiterer Einbau von Fahrradbügel ist in dem Nahbereich des Zuganges des Lindener Rathaus leider aus den genannten Gründen nicht möglich.