Antrag Nr. 15-0820/2021:
Freizeitpark an der "Carlo-Schmid-Allee" in Höhe Fösse-Grüngürtel

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Freizeitpark an der "Carlo-Schmid-Allee" in Höhe Fösse-Grüngürtel

Antrag


Der Bezirksrat möge beschließen:

Die Verwaltung der LH Hannover wird aufgefordert, das aufgeschüttete Gelände zwischen
„Carlo-Schmidt-Allee“, der Fösse und dem Kleingartenverein "An der Saline“ als Sport- und
Freizeitbereich durch geeignete Maßnahmen auszubauen und aufzuwerten. Das mit Bauschutt von der ehemaligen Saline Neuhall, Davenstedt, aufgeschüttete Gelände soll dazu bürgerfreundlich nutzbar gemacht werden. Ferner sollen behinderten-und rollstuhlgerechte Wege und Bänke dazu kommen, damit das derzeit nur unzureichend genutzte Grundstück von den Bürgern als Sport- und Freizeitbereich und auch als Rodelbahn besser genutzt werden kann.

Auf der Spitze des Hügels, soll ein befestigtes Plateau entstehen und zusätzlich ein Tisch und eine Bank aufgestellt werden. Dazu kann eine Bank mit Papierkorb am Fußweg zwischen „Freboldstraße“ und „Im kleinen Bruche“ entfernt werden (Standort der Bank: siehe Bild) und auf dem Plateau des Rodelberges aufgestellt werden. An der bezeichneten Stelle Nähe „Freboldstraße“ stehen zwei Bänke nebeneinander, die beide nur sehr wenig genutzt werden.

Begründung


Das aufgeschüttete Gelände zwischen Carlo-Schmidt-Allee, der Fösse und dem
Kleingartenverein "An der Saline“ ist derzeit zum Teil mit Büschen bewachsen und kann in
diesem unbewirtschafteten Zustand von den Bürgern nicht oder nur eingeschränkt genutzt
werden. Im Winter nutzen die Kinder den Hügel als Rodelbahn. Unter dem Gelände befindet
sich der Bauschutt von der Saline Neuhall in Davenstedt und deshalb ist das Grundstück als
Bauland nicht verwertbar und steht auch als Baugrundstück für die geplante neue Grundschule nicht mehr zur Verfügung.

Als Sport- und Freizeitbereich könnte hier jedoch ein wunderbares Freizeitprojekt für die Bürger entstehen. Weiterhin sollte das gesamte Gebiet durch rollstuhlgerechte Wege für die Bürger zugänglich gemacht werden.

Der auf der anderen Seite der Carlo-Schmid-Allee gelegene Spiel- und Bewegungsparcours ergänzt den neu zu schaffenden Sport- und Freizeitbereich ideal und der gesamte Bereich könnte damit zu einem Bürgerpark aufgewertet werden.