Antrag Nr. 15-0706/2019:
Verbesserte Piktogramme für „Nichtfüttern“-Schilder am Maschsee

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Verbesserte Piktogramme für „Nichtfüttern“-Schilder am Maschsee

Antrag

Der Bezirksrat möge beschließen:
Die Verwaltung wird gebeten, die Piktogramme der „Nichtfüttern“-Schilder am Maschsee so zu gestalten, dass auch Menschen, die den deutschen Begleittext auf den Schildern nicht lesen können die Bedeutung des Schildes anhand des Piktogrammes eindeutig verstehen.

Begründung

Das bestehende Piktogramm zeigt fütternde Menschen und erläutert im Begleittext, warum das Füttern verboten ist.
Dem Vernehmen nach missverstehen dies jedoch Menschen, die den Begleittext nicht lesen können und interpretieren das Piktogramm dahingehend, dass Füttern erlaubt sei. Eine bewusste Missachtung des Fütterungsverbotes oder bloße Unkenntnis liegt nicht vor.
Ein Piktogramm, bei dem die fütternden Menschen durchgestrichen wären, würde die Gefahr eines Missverständnisses beheben.