Drucksache Nr. 15-0630/2019 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Grünfläche Am Gutspark
Sitzung des Stadtbezirksrates Kirchrode-Bemerode-Wülferode
am 13.03.2019 - TOP 5.4.2.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-0630/2019 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Grünfläche Am Gutspark
Sitzung des Stadtbezirksrates Kirchrode-Bemerode-Wülferode
am 13.03.2019 - TOP 5.4.2.

Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins zwischen Vertreter*innen des Bezirksrates und der Kulturförderung zur Standortsuche für die Skulptur „Stahl 68“ auf der Grünfläche entlang der Straße „Am Gutspark“ bis zum Arthur-Gerlt-Weg wurden einzelne Standortvorschläge abgelehnt oder bedurften mindestens einer verwaltungsinternen Überprüfung da es für diese Grünfläche wohl Umgestaltungspläne von Seiten des Grünflächenamtes gäbe. Sollte es diese Überlegungen geben, wurde der Bezirksrat in diese bisher nicht mit einbezogen.

Frage an die Verwaltung:

Welche Pläne gibt es im Grünflächenamt die oben genannte Fläche zu überplanen, umzugestalten und diese dann dem Bezirksrat vorzustellen?

Die Verwaltung beantwortet die Anfrage wie folgt:

Die Grünflächen entlang der Straße am Gutspark sind im Bebauungsplan als öffentliche Spiel- und Erholungsfläche sowie im östlichen Teil als Kindespielplatz festgesetzt. Deshalb war es der Wunsch der Verwaltung, die Skulptur „Stahl 68“ eher im westlichen Teil zu errichten, damit bei einer späteren Umgestaltung der Flächen bzw. des Spielangebotes der Standort der Skulptur beibehalten werden kann.

Aktuell gibt es für eine Umgestaltung der Spielflächen keine konkreten Pläne. Vor einer Umgestaltung würde die Verwaltung, wie bei allen größeren Projekten üblich, den Stadtbezirksrat und die Bevölkerung beteiligen und die abgestimmte Planung zum Beschluss vorlegen