Drucksache Nr. 15-0622/2019 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Überweg Gänseanger 2
Sitzung des Stadtbezirksrates Döhren-Wülfel am 14.03.2019
TOP 8.4.1.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-0622/2019 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Überweg Gänseanger 2
Sitzung des Stadtbezirksrates Döhren-Wülfel am 14.03.2019
TOP 8.4.1.

In der Sitzung des Bezirksrats am 08.11.2018 hatte Die Linke eine Anfrage zum Überweg am Gänseanger.
Die Anfrage wurden damals damit beantwortet, dass ein Gutachten in Auftrag gegeben wurde, in welchem Lösungsmöglichkeiten für die Situation an der Lichtsignalanlage in Höhe Gänseanger / Bernwardstraße entwickelt werden sollen. Das Ergebnis stand damals noch aus und steht bis heute aus. Auch die Lösung einer Erweiterung bzw. Trennung der Aufstellfläche unter Berücksichtigung der beiden Baumstandorte wurde derzeit im Rahmen des in Auftrag gegebenen Gutachtens untersucht und geprüft. Diese Antwort steht ebenfalls noch aus, genauso wie die Herstellung einer Haltelinie auf der Radverkehrsanlage, die ebenfalls im Rahmen des Gutachtens untersucht und geprüft werden sollte.

Da alle Antworten noch ausstehen, frage ich die Verwaltung:
1. Wann wurde das Gutachten in Auftrag gegeben (Datum)?
2. Wann ist mit Antworten zu rechnen (Datum)?
3. Wenn es Antworten gibt: Wie sehen diese aus?
Wenn Nein: Wie wird der Bezirksrat informiert?

Die Verwaltung beantwortet die Anfrage wie folgt:

Zu 1 + 2.) Die Ergebnisse der in 2016 beauftragten Untersuchung liegen der Verwaltung inzwischen vor.

Zu 3.) Das Gutachten bestätigt einen Handlungsbedarf im Bereich der Aufstellflächen auf beiden Straßenseiten an Fußgänger-/Radfahrer- Lichtsignalanlagen (LSA) in Höhe Gänseanger / Bernwardstraße.

Im nächsten Schritt wird die Verwaltung eine Lösung für eine deutliche Erweiterung bzw. Trennung der Aufstellflächen an Fußgänger-/Radfahrer-LSA in Höhe Gänseanger / Bernwardstraße unter Berücksichtigung der beiden Baumstandorte entwickeln.

Eine zeitliche Perspektive zur Vorlage der Planungen kann derzeit aus Kapazitätsgründen nicht aufgezeigt werden.