Drucksache Nr. 15-0508/2017 S1:
Einrichtung einer Fahrradstraße ab "An der Lutherkirche" (Ecke Engelbosteler Damm) über Schaufelderstraße bis Ecke Schneiderberg
Sitzung des Stadtbezirksrates Nord am 06.03.2017
TOP 8.1.1.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Nord (zur Kenntnis)
An den Verwaltungsausschuss (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
1. Entscheidung
15-0508/2017 S1
0
 
Stellungnahme der Verwaltung zu einem Initiativantrag eines Stadtbezirksrates

Einrichtung einer Fahrradstraße ab "An der Lutherkirche" (Ecke Engelbosteler Damm) über Schaufelderstraße bis Ecke Schneiderberg
Sitzung des Stadtbezirksrates Nord am 06.03.2017
TOP 8.1.1.

Beschluss

der Bezirksrat möge beschließen:
Die Verwaltung wird damit beauftragt, eine Fahrradstraße ab An der Lutherkirche (Ecke
Engelbosteler Damm) über die Schaufelder Str. bis zur Ecke Schneiderberg einzurichten und mit der Fahrradstraße Appelstraße zu verbinden.
Neben einer deutlichen Kennzeichnung auf der Fahrbahn und geeigneter Beschilderung bei
Einrichtung der Fahrradstraße ist der Kreuzungsbereich Schneiderberg I Appelstraße I
Schaufelderstraße später im Rahmen der Grundsanierung des Schneiderbergs in 2019
aufzupflastern. .
An dafür geeigneten Stellen sollen Schilder mit Entfernungsangaben zu signifikanten Orten
(Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Markt, Haltestellen) aufgestellt werden.

Entscheidung

Dem Antrag wird insofern gefolgt, als dass die Prüfung der Eignung als Fahrradstraße ab An der Lutherkirche (Ecke Engelbosteler Damm) über Schaufelder Str. bis Ecke Schneiderberg angeschoben worden ist. Für eine Entscheidung sind zahlreiche Elemente abzuprüfen. Im Rahmen der Prüfung werden Verkehrszählungen durchgeführt und ausgewertet. Danach stehen noch weitere Arbeitsschritte an, die Teil der Prüfung sind.

Die Realisierung wäre in 2018 möglich, eine positive Prüfung und entsprechende Haushaltsmittel vorausgesetzt.