Drucksache Nr. 15-0415/2017 F1:
Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Umsetzung des gesamtstädtischen Arbeitsprogramms „Mein Hannover 2030“
Sitzung des Stadtbezirksrates Misburg-Anderten am 01.03.2017
TOP 5.3.1.

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt Hannover
An den Stadtbezirksrat Misburg-Anderten (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
Antwort
15-0415/2017 F1
0
 

Antwort der Verwaltung auf die
Anfrage Umsetzung des gesamtstädtischen Arbeitsprogramms „Mein Hannover 2030“
Sitzung des Stadtbezirksrates Misburg-Anderten am 01.03.2017
TOP 5.3.1.

In der Drucksache 0286/2017 hat die Verwaltung über die Umsetzung des gesamtstädtischen Arbeitsprogramms „Mein Hannover 2030“ informiert.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:
  1. Welche Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Wochenmärkte sind für unseren Stadtbezirk geplant?
  2. Welche Maßnahmen sind für unseren Stadtbezirk in den Rubriken I - IV im Einzelnen geplant?
  3. Wie, wann und in welcher Form sollen die Vereine, Vereinigungen und die Bürgerinnen und Bürger über die geplanten Maßnahmen informiert bzw. beteiligt werden?

Antwort

1. Welche Maßnahmen sind zur Weiterentwicklung der Wochenmärkte sind für unseren Stadtbezirk geplant?


Die Verwaltung hat zu einem ersten Treffen zum Austausch der Sichtweisen auf alle Wochenmärkte der Landeshauptstadt Hannover geladen. Maßnahmen für einzelne Märkte, auch für Misburg/Anderten, werden im Verlauf weiterer Treffen identifiziert. Beteiligt waren Markthändler/innen, Mitglieder aus den Fraktionen und Mitarbeiter der Verwaltung
Ziele des Treffens:
- Austausch der Sichtweisen zu allen Wochenmärkten
- Gegebenenfalls Abstimmung von Maßnahmen zur Veränderung/
Weiterentwicklung von Wochenmärkten
- Weitere Treffen sind geplant. Die Verwaltung wird im AWL berichten.

2. & 3. Welche Maßnahmen sind für unseren Stadtbezirk in den Rubriken I - IV im Einzelnen geplant? Wie, wann und in welcher Form sollen die Vereine, Vereinigungen und die Bürgerinnen und Bürger über die geplanten Maßnahmen informiert bzw. beteiligt werden?

Das Arbeitsprogramm „Mein Hannover 2030“ stellt die Jahresplanung der Landeshauptstadt Hannover dar und dient der Umsetzung der Ziele und Strategien des Stadtentwicklungskonzeptes „Mein Hannover 2030“. Beginnend mit dem Ausschuss für Angelegenheiten des Geschäftsbereiches des Oberbürgermeisters am 09.02.2017 erfolgt die noch andauernde Vorstellung des gesamtstädtischen Arbeitsprogramms in den Fachausschüssen. Zeitgleich erfolgte die Veröffentlichung auf www.hannover.de bzw. auf www.meinhannover2030.de.

Das Arbeitsprogramm wird von nun an stetig aktualisiert und fortgeschrieben. Konkretisierungen auf Stadtbezirksebene ergeben sich aus dem Verlauf der Umsetzungsplanung und werden bei fortgeschrittener Planung auf der Homepage veröffentlicht. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen keine Einzelmaßnahmen im Stadtbezirk Misburg-Anderten vor. Die Information über die Beteiligung zu geplanten Maßnahmen wird, wie in der Drucksache 0286/2017 angeführt, in den aktuell gehaltenen jeweiligen Vorhaben auf der Homepage in der Spalte „Beteiligung der Öffentlichkeit“, frühestmöglich veröffentlicht.

In diesem Monat startet zudem das integrierte Entwicklungs- und Beteiligungskonzept „Mein Quartier 2030“ für den Stadtbezirk Misburg-Anderten. In diesem Rahmen werden die Entwicklung und das künftige Potential des Bezirkes bilanziert und konkrete Vorschläge für die Weiterentwicklung des Stadtbezirkes gemacht. Hieraus können sich ggf. auch Anforderungen an die Vorhaben des gesamtstädtischen Arbeitsprogramms ergeben.