Anfrage Nr. 15-0310/2024:
Straßensanierungen Annenstraße, Rautenstraße und Kl. Düwelstr. im Rahmen des Programms GiB

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Straßensanierungen Annenstraße, Rautenstraße und Kl. Düwelstr. im Rahmen des Programms GiB

Bedingt vorrangig durch Frost sind gerade die Straßen Rautenstraße und Kl. Düwelstr. (Abschnitt Tiestestraße bis Gr. Düwelstr.), in einem besonders gefährlichen Zustand für Radfahrende, so dass mindestens kurzfristige Behebung von tiefen Schlaglöchern erforderlich ist. Auch sind diese Straßen zusammen mit der Annenstraße und anderen im Bezirksrat am 21.02.2018 als zu sanierende Straßen im Rahmen des Programms „Grunderneuerung im Bestand – GiB“, Beschluss-Drucksache 15-0339/2018, beschlossen worden. Sanierungsbeginn sollte ab 2019 sein.

Die Verwaltung teilte mit Schreiben vom 17.03.2022 mit: „Als nächste Maßnahme aus dem Stadtbezirk Südstadt-Bult wird die Planung der Annenstraße und der Rautenstraße gestartet. Eine bauliche Umsetzung ist dann in 2023 möglich.“ Die Verwaltung antwortete auf eine BR-Anfrage im Februar 2023 zum gleichen Thema. Allerdings gab sie keine zeitliche Planungsschiene an, sondern verwies auf Personalmangel und andere Aufgaben für diese Verwaltungseinheit. Die Kleine Düwelstraße würde z. K. genommen als Hinweis.

Aufgrund von Bürgerfragen nach der Realisierung fragen wir daher die Verwaltung:

  1. Welche der drei Straßen wird seitens der Fachverwaltung momentan prioritär behandelt?
  2. Wie ist die zeitliche Planung und Umsetzung der priorisierten Straße?
  3. Wann sind die beiden anderen Straßen, die sich auch in einem beklagenswerten Zustand befinden und für Radfahrende nur mit Mühe und Gefahr zu nutzen sind, im GiB-Programm projektiert?