Antrag Nr. 15-0295/2024:
Beleuchtung Geibelstraße

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Beleuchtung Geibelstraße

Antrag

Die Verwaltung wird gebeten, für die Geibelstraße (insbesondere zwischen der Hildesheimer Straße und der Sallstraße) ein Beleuchtungskonzept vorzulegen, dass in ausreichendem Maße die Sicherheit der Fußgänger*innen berücksichtigt.

Begründung

Dieser Teil der Geibelstraße ist vor allem auf der nördlichen Seite ausgesprochen dunkel. Das gilt ganz besonders für die Zeit, in der die Bäume belaubt sind und damit das Licht, was derzeit in erster Linie die Straße beleuchtet, zusätzlich verdunkeln. Fußgänger*innen können so mögliche Gefahrenquellen wie nasses Laub, Hundekot etc. kaum bis gar nicht erkennen. Uns liegen Berichte von Stürzen und Beinaheunfällen vor.

Grundsätzlich ist zu überlegen, ob im Rahmen der Sanierung der Geibelstraße die Beleuchtung generell umgestellt werden kann.