Drucksache Nr. 1296/2018:
Zuwendungen für Baumaßnahmen in Kinder- und Jugendeinrichtungen im Haushaltsjahr 2018

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Jugendhilfeausschuss
In den Verwaltungsausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1296/2018
0
 

Zuwendungen für Baumaßnahmen in Kinder- und Jugendeinrichtungen im Haushaltsjahr 2018

Antrag,

zu beschließen, den nachstehend aufgeführten Jugendverbänden Zuwendungen für Baumaßnahmen in Jugendeinrichtungen in den vorgeschlagenen Höhen zu gewähren:

1. Christlicher Verein Junger Menschen Hannover e.V. (CVJM)

für die Sanierung der Sanitärbereiche in einer Hütte
in Abbensen 13.627,50 €

2. Ev. Jugend Hannover für Verschönerungs-und
Renovierungsarbeiten in der Eichenkreuzburg 2.250,00 €


3. Deutsche Jugend in Europa für die Renovierung der Sanitär-
Container auf dem Jugendzeltplatz in Meinsen 5.176,77 €

Berücksichtigung von Gender-Aspekten


Die Sanierungsarbeiten in den Jugendeinrichtungen dienen dazu, diese Gebäude in einem nutzungsfähigen Zustand für die männlichen und weiblichen Besuchergruppen vorzuhalten.

Kostentabelle

Es entstehen keine finanziellen Auswirkungen. Die Mittel sind bereits im Haushalt eingestellt.

Begründung des Antrages

Zu 1)

Die Holzhütten des CVJM im Campgelände in Abbensen werden schon seit Jahrzehnten von Kindern und Jugendlichen der Stadt Hannover genutzt. Unzählige Freizeiten und Camps wurden seit Jahren erfolgreich durchgeführt. Vor mehr als 30 Jahren bekam jede Blockhütte einen eigenen Sanitärbereich als Anbau, damit die Kinder und Jugendlichen nicht nachts bei Wind und Wetter aus dem Haus mussten.

Diese Sanitärbereiche sind durch die Jahre sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, so dass sie einer dringenden Sanierung bedürfen. Das Holz fault, die Dusch- und Toilettenanlagen sind in schlechtem Zustand und die Fenster stark in Mitleidenschaft gezogen. Im Jahre 2016 wurde bereits die erste Hütte saniert, in 2017 die „Sommerhütte“, 2018 soll die nächste Hütte saniert werden.

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen 18.170 € und werden mit 4.542,50 € in Form von Eigenmitteln finanziert.

Die Verwaltung schlägt vor, dem Jugendverband eine Zuwendung in Höhe von
13.627,50 € zu gewähren.



Zu 2)
Die Eichenkreuzburg liegt im Landschaftsschutzgebiet zwischen der Gemeinde Wedemark und der Stadt Langenhagen. Sie wird vorwiegend von Kirchengemeinden und dem Stadtjugenddienst des Stadtkirchenverbandes für Ferienfreizeiten und Schulungswochenenden von Kindern und Jugendlichen genutzt, aber auch Schulen und Kindertagesstätten aus der Landeshauptstadt Hannover verbringen dort Freizeiten.

Die derzeitigen personellen und finanziellen Ressourcen reichen aus, die Eichenkreuzburg sauber und funktionstüchtig zu halten durch Reinigung und Instandhaltung. Allerdings ist es nicht möglich, eine Grundreinigung und kleinere Umbauten zu machen. Daher soll jetzt ein „Putz- und Reparaturwochenende in der Eichenkreuzburg durchgeführt werden.

Dabei sollen Zimmer, Flure, Nasszellen und Tagungsräume gestrichen, kleinere Reparaturen an Fußleisten und Möbeln vorgenommen und eine Grundreinigung im Haus und auf dem Außengelände durchgeführt werden. Die Maßnahme wird mit den hauptberuflich tätigen MitarbeiterInnen, 1-3 ehrenamtlichen Jugendgruppenleitungen und 20-30 teilnehmenden Jugendlichen vom 19.- 21.10.2018 stattfinden.

Die Gesamtkosten für die reinen Materialkosten der Baumaßnahme betragen 3.000 € und werden mit 750 € in Form von Eigenmitteln finanziert.

Die Verwaltung schlägt vor, dem Jugendverband eine Zuwendung in Höhe von 2.250,00 € zu gewähren.









Zu 3)
Die Deutsche Jugend in Europa betreibt in Meinsen einen Jugendzeltplatz und ein Gruppenhaus. Auf dem Jugendzeltplatz stehen Sanitärcontainer, die im Innenbereich renoviert werden müssen. Dabei werden dringend neue Brausethermostate für die Duschen und neue WC-Anlagen benötigt.

Im Gruppenhaus stehen auch einige Sanierungsarbeiten an den Zimmertüren zu den Aufenthalts- und Übernachtungsräumen an. Zudem soll ein einfach verglastes Fenster im Treppenhaus zur besseren Wärmedämmung erneuert werden und alte Heizkörper mit Thermostaten versehen werden.

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme betragen 6.902,36 € und werden mit 1.725,59 € in Form von Eigenmitteln finanziert.

Die Verwaltung schlägt vor, dem Jugendverband eine Zuwendung in Höhe von
5.176,77 € zu gewähren.


Die Gesamtfinanzierung der beabsichtigten Baumaßnahmen ist durch die Jugendverbände sichergestellt. Der Stadtjugendring Hannover e.V. hat sich ebenfalls für die dargestellte Verteilung der Mittel zu den Ziffern 1 bis 3 ausgesprochen.

51.5 
Hannover / May 24, 2018