Drucksache Nr. 1145/2019:

Erweiterung der Sportanlage des Turn- und Sportvereins Bemerode

Informationen:

Beratungsverlauf:

Nachrichtlich:

  • Schul- und Bildungsausschuss

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode
In den Sportausschuss
In den Verwaltungsausschuss
An den Schul- und Bildungsausschuss (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1145/2019
3
 


Erweiterung der Sportanlage des Turn- und Sportvereins Bemerode

Antrag,


zu beschließen,

1. der Erweiterung der Sportanlage des Turn- und Sportvereins Bemerode von 1896 e.V. um ein Kunststoffrasenspielfeld und eine Beachsportanlage mit Gesamtkosten in Höhe von 1.910.000 € (incl. Sicherheitszuschlag) und

2. dem Baubeginn sowie der Mittelfreigabe zuzustimmen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten


Das Kunststoffrasenspielfeld und die Beachsportanlage können grundsätzlich von allen Bevölkerungsgruppen gleichermaßen genutzt werden. Insbesondere verfügt der Verein über eine Vielzahl von weiblichen Mannschaften, die künftig das zusätzliche Kunststoffrasenspielfeld als zeitgemäße Sportfläche nutzen können.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 52 - Investitionstätigkeit
Investitionsmaßnahme 42101500
Sportraumentwicklungsplan
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €1,910,000.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit (€1,910,000.00)
€0.00

Teilergebnishaushalt 52 - Investitionstätigkeit
Produkt 42101
Sportförderung
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €82,130.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €28,650.00
Transferaufwendungen €0.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€110,780.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€110,780.00)
Die Finanzierung der Maßnahme erfolgt aus Haushaltsresten und Haushaltsmitteln des Teilfinanzhaushalts 52. In den Gesamtkosten ist ein Sicherheitszuschlag von 15 % enthalten.

Begründung des Antrages


Die Auslastungsanalyse im Rahmen der Sportentwicklungsplanung hat ergeben, dass das derzeitige Angebot an Sportaußenflächen der Bezirkssportanlage Bemerode seit längerer Zeit unzureichend ist und die Kapazitäten auf der Sportanlage nicht mehr ausreichen, um alle Nutzungsbedarfe zu befriedigen. Durch die geplante Bebauung „Kronsberg-Süd“ und den damit verbundenen Anstieg der Einwohner*innenzahlen im Stadtbezirk wird der Sportflächenbedarf zwangsläufig verstärkt. In einem ersten Bauabschnitt sollen deshalb zur Erweiterung der Sportanlage ein Kunststoffrasenspielfeld und eine Beachsportanlage gebaut werden (Erläuterungsbericht, s. Anlage 1). Die Anlagen sollen auf der vorhandenen Sporterweiterungsfläche sowie auf einem Teil des Schulhofes der IGS Kronsberg (Nebenstelle) errichtet werden (s. Plan Anlage 2). Durch die Überbauung der Schulhoffläche fällt das derzeitige Beachfeld der Schule weg. Als Ersatz wird auf der Fläche der Sportanlage eine neue Beachanlage gebaut, die sowohl vom Verein als auch von der Schule genutzt werden soll.

Für den TSV Bemerode gelten für den Neubau des Kunststoffrasenspielfeldes die gleichen Bedingungen wie für die Sportvereine, auf deren Sportanlagen Kunststoffrasenplätze im Rahmen des Kunststoffrasenplatzprogramms gebaut werden. So hat der TSV Bemerode die Kosten für Pflege und Instandsetzung zu tragen sowie Rücklagen in Höhe von 5.000 € p.a. auf einem Treuhandkonto für die spätere Sanierung des Kunststoffrasenbelages zu bilden.

Die Kosten für die notwendigen Maßnahmen für den 1. Bauabschnitt werden nach der Kostenberechnung ca. 1,66 Mio. € zuzüglich Sicherheitszuschlag betragen. Die aufgeschlüsselte Kostenberechnung ist in der Anlage beigefügt (Anlage 3).
52 
Hannover / Apr 29, 2019