Informationsdrucksache Nr. 1085/2016:
500 plus: Das Konzept zur Umsetzung des Investitionsmemorandums

Informationen:

Beratungsverlauf:

Nachrichtlich:

  • Ausschuss für Angelegenheiten des Geschäftsbereiches des Oberbürgermeisters
  • Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
  • Gleichstellungsausschuss
  • Grundstücksverkehrsausschuss
  • Ausschuss für Integration Europa und Internationale Kooperation (Internationaler Ausschuss)
  • Kulturausschuss
  • Organisations- und Personalausschuss
  • Sozialausschuss
  • Stadtbezirksräte 01 - 13

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverInformationsdrucksacheInformationsdrucksache
In den Ausschuss für Haushalt, Finanzen und Rechnungsprüfung
Zur Kenntnis an den
Ausschuss für Angelegenheiten des Geschäftsbereiches des Oberbürgermeisters
Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen
Ausschuss für Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten
Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
Gleichstellungsausschuss
Grundstücksverkehrsausschuss
Ausschuss für Integration, Europa und Internationale Kooperation (Internationaler Ausschuss)
Jugendhilfeausschuss
Kulturausschuss
Organisations- und Personalausschuss
Schul- und Bildungsausschuss
Sozialausschuss
Sportausschuss
und die Stadtbezirksräte 01 - 13
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1085/2016
2
 
BITTE AUFBEWAHREN - wird nicht noch einmal versandt

500 plus: Das Konzept zur Umsetzung des Investitionsmemorandums

Das Investitionsmemorandum ist ein Referenzprojekt des Stadtentwicklungskonzepts "Mein Hannover 2030". Durch das Investitionsmemorandum sollen in einem Zeitraum von 10 Jahren 500 Mio. Euro zusätzlich eingesetzt werden zur Finanzierung der Bedarfe der wachsenden Stadt und des vorhandenen Investitionsstaus. Mit dieser Informationsdrucksache wird das Konzept zur Umsetzung des Investitionsmemorandums vorgelegt. Es zeigt auf, welche konkreten Maßnahmen in den nächsten 10 Jahren umgesetzt werden sollen. Erste Vorhaben werden im Investitionsprogramm des Haushalts 2017 / 2018 aufgenommen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Das Investitionsmemorandum bedeutet eine Erhöhung des Investitionsvolumens infolge der steigenden Anforderungen der wachsenden Stadt. Männer und Frauen sind von der Umsetzung dieser Investitionsvorhaben gleichermaßen betroffen.

Kostentabelle

Es entstehen infolge des Konzeptes zur Umsetzung des Investitionsmemorandums keine unmittelbaren finanziellen Auswirkungen. Bei konkreter Planung und Umsetzung der dargestellten Einzelmaßnahmen werden finanzielle Auswirkungen in den jeweiligen Beschlussdrucksachen dargestellt.

Dez. II 
Hannover / May 11, 2016