Antrag Nr. 1055/2020:
Antrag der Fraktion DIE HANNOVERANER zur Ankündigung des NDR die alljährlich stattfindende Opernaufführung hinter dem Rathaus nicht nur während der Corona-Krise, sondern zukünftig generell wegfallen zu lassen

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".

Antrag der Fraktion DIE HANNOVERANER zur Ankündigung des NDR die alljährlich stattfindende Opernaufführung hinter dem Rathaus nicht nur während der Corona-Krise, sondern zukünftig generell wegfallen zu lassen

Antrag

Der NDR hat die Stadt Hannover wissen lassen, dass er zukünftig die Opernaufführung im Maschpark aus Kostengründen nicht mehr stattfinden lassen will.

Der Rat möge beschließen:

Die Verwaltung setzt alle ihre Möglichkeiten ein, dieses spektakuläre Groß-Event weiterhin in Hannover zu halten. Sie macht dem NDR klar, dass der Wegfall dieser Opernaufführung als ein unfreundlicher Akt gegenüber der Landeshauptstadt Hannover betrachtet würde, zumal zu Zeiten der Bewerbung Hannovers um den Titel der europäischen Kulturhauptstadt.

Neben Gesprächen mit dem NDR bemüht sich die Verwaltung auch um alte und neue Sponsoren für dieses Opern-Event.

Begründung

Das Land Niedersachen stellt immerhin mit über 50% das Gros der Gebührenzahler des NDR. Hieraus darf die Landeshauptstadt an diese Sendeanstalt auch deutliche kulturelle Ansprüche ableiten. Der NDR ist entgegen der Auffassung bestimmter Hamburger Influencer kein Hamburger Sender.