Informationsdrucksache Nr. 1043/2018:
Umsetzung des Haushaltsbegleitantrags H-0188/2017 zum Haushaltsplan 2017
- Nachtabschaltung von Lichtsignalanlagen

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverInformationsdrucksacheInformationsdrucksache
An die Stadtbezirksräte 01 - 13 (zur Kenntnis)
An den Stadtentwicklungs- und Bauausschuss (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1043/2018
0
 

Umsetzung des Haushaltsbegleitantrags H-0188/2017 zum Haushaltsplan 2017
- Nachtabschaltung von Lichtsignalanlagen

Bisher werden mehr als ein Drittel aller in der Baulast der Stadt Hannover befindlichen Lichtsignalanlagen nachts abgeschaltet. Die Verwaltung hat in Zusammenarbeit mit der Polizei die Lichtsignalanlagen hinsichtlich der Möglichkeit für weitere nächtliche Abschaltungen von Lichtsignalanlagen überprüft. Lichtsignalanlagen dienen nicht nur der Sicherung eines guten Verkehrsablaufs, sondern vor allem auch der Gewährleistung der Verkehrssicherheit. So ist es FußgängernInnen ohne Lichtsignalanlage an mehrstreifigen Hauptverkehrsstraßen häufig nicht möglich, die Fahrbahn sicher zu queren. Insbesondere trifft dies natürlich auf mobilitätseingeschränkte FußgängerInnen zu, die z. B. aufgrund ihres Alters oder ihrer körperlichen Verfassung nicht sehr schnell gehen können oder die auf die Zusatzeinrichtungen für Blinde und Sehbehinderte angewiesen sind. Aus diesem Grund sind daher momentan keine weiteren Nachtabschaltungen vorgesehen.

Um aber der Intention des Antrages gerecht zu werden und unnötige Wartezeiten an Lichtsignalanlagen in den Nachtstunden aber auch tagsüber zu reduzieren, arbeitet die Verwaltung daran, alternative Lösungen zur Abschaltung bei Beibehaltung der Verkehrssicherung aus oben genannten Gründen zu entwickeln und umzusetzen. Dazu werden die folgenden Maßnahmen realisiert:

- Umgestaltung von Fußgängerschutzanlagen so, dass die Grundstellung für den Kraftfahrzeugverkehr DUNKEL ist und die Grundstellung für den Fußgängerverkehr ROT als Regellösung bei Umgestaltungsmaßnahmen der Lichtsignalsteuerung.



- Modellprojekt mit Grundstellung DUNKEL für alle VerkehrsteilnehmerInnen an der Fußgängerschutzanlage Wedekindplatz bei Umbau der Lichtsignalanlage mit begleitender Verkehrssicherheitsuntersuchung mit dem Ziel, dies bei positiver Evaluierung auch an weiteren Stellen im Stadtgebiet einzusetzen. Die Umsetzung des Modellprojektes erfolgt im Rahmen der Grunderneuerung der Wedekindstraße.

- Schaltung spezieller Nachtprogramme mit kurzen Umlaufzeiten um die Wartezeiten nach Anforderung von Grün ohne Reduzierung des Verkehrssicherheitsniveaus auf ein Minimum zu reduzieren.

Kostentabelle

Es entstehen keine finanziellen Auswirkungen.

66.1 
Hannover / Apr 24, 2018