Informationsdrucksache Nr. 1030/2018:
Maßnahmen zur Straßenunterhaltung in den Stadtbezirken im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht und im Rahmen der Geschäfte der laufenden Verwaltung für das Haushaltsjahr 2018 - Deckenprogramm
(Teilergebnishaushalt 66)

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverInformationsdrucksacheInformationsdrucksache
An die Stadtbezirksräte 01 - 13 (zur Kenntnis)
An den Stadtentwicklungs- und Bauausschuss (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
1030/2018
1
 

Maßnahmen zur Straßenunterhaltung in den Stadtbezirken im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht und im Rahmen der Geschäfte der laufenden Verwaltung für das Haushaltsjahr 2018 - Deckenprogramm
(Teilergebnishaushalt 66)

Nach dem Ratsbeschluss zum städtischen Haushalt 2018 sind im Teilergebnishaushalt 66 für die Unterhaltung der Straßen insgesamt ca. 11,8 Mio. € veranschlagt. Darin enthalten sind unter anderem Mittel für Maßnahmen des Radverkehrs und für Instandsetzungen des über 1.400 km langen Straßennetzes.

Das Deckenprogramm beinhaltet Baumaßnahmen, die die Fahrbahndecken nachhaltig und großflächig sanieren. Dafür sind im Deckenprogramm Haushaltsmittel in Höhe von 2,0 Mio. € vorgesehen.

Aus der Straßenzustandserfassung ergibt sich der Handlungsbedarf für Reparaturarbeiten. Grundlage für die Gewichtung der einzelnen Maßnahmen ist zum einen die vorrangige Dringlichkeit von Erhaltungsmaßnahmen zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit und zur Vermeidung von Folgeschäden sowie zum anderen die Verkehrsbedeutung im städtischen Straßennetz. Für das Stadtgebiet ergibt sich aktuell die in der Anlage dargestellte Liste mit Fahrbahndeckensanierungen, die in 2018 umgesetzt werden sollen.

Neben den in der Anlage aufgeführten Baumaßnahmen werden weitere Maßnahmen zur Umsetzung vorbereitet, um unvorhergesehen nicht realisierbare Baumaßnahmen mit diesen zu ersetzen.

Weitere Substanzverluste, insbesondere der Fahrbahnflächen, werden auch mittelfristig in erhöhtem Umfang Grunderneuerungen erforderlich machen.

Unter Vorbehalt des anstehenden Haushalts.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Genderspezifische Aspekte sind nicht betroffen.

Kostentabelle

Es entstehen keine finanziellen Auswirkungen.

66.3 3
Hannover / Apr 13, 2018