Drucksache Nr. 0965/2015:
Erweiterung der 2-gruppigen Kita "Bambini-Oase" um drei Gruppen (1 Krippen-,
1 Kindergarten- und 1 altersübergreifende Gruppe) im Stadtbezirk Vahrenwald-List

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Vahrenwald-List
In den Jugendhilfeausschuss
In den Verwaltungsausschuss
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
0965/2015
0
 

Erweiterung der 2-gruppigen Kita "Bambini-Oase" um drei Gruppen (1 Krippen-,
1 Kindergarten- und 1 altersübergreifende Gruppe) im Stadtbezirk Vahrenwald-List

Antrag,

zu beschließen
  • zum 01.08.2015 der Erweiterung der Kita "Bambini-Oase" in Trägerschaft der Bambini Learning Center Betreuungs-und Bildungskonzepte gem.UG (BLC), Lister Str. 17 um je eine Krippen- und Kindergartengruppe mit 15 bzw. 25 Plätzen in Ganztagsbetreuung sowie
  • zum 01.04.2016 um eine altersübergreifende Gruppe (AüG) mit 5 Krippen- und 15 Kindergartenkindern in Ganztagsbetreuung zuzustimmen

und
  • ab dem 01.08.2015 bzw. 01.04.2016, frühestens aber ab Erteilung der entsprechenden Betriebserlaubnis, die laufende Förderung entsprechend der Richtlinien über die Fördervoraussetzungen und Förderbeträge für Kindertagesstätten in Trägerschaft von gemeinnützig anerkannten Vereinen und Kleinen Kindertagesstätten zu gewähren.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Die Angebote in den Kindertagesstätten richten sich generell an beide Geschlechter, insbesondere achtet die Leitung der Einrichtung auf eine ausgewogene Belegung der Gruppen. Im Rahmen der Aufnahmekriterien werden zudem familiäre Rahmenbedingungen und Lebenssituationen bei der Platzvergabe berücksichtigt. Die gesetzlichen Vorgaben einer wohnortnahen und bedarfsgerechten Betreuung werden bei der Planung von Betreuungseinrichtungen immer beachtet. Ziel ist auch hier die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 51 - Investitionstätigkeit
Investitionsmaßnahme I 36501.001.2
Bezeichnung
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit 0,00 €
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit 0,00 €
Veräußerung von Sachvermögen 0,00 €
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 0,00 €
Sonstige Investitionstätigkeit 0,00 €
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 0,00 €
Baumaßnahmen 0,00 €
Erwerb von bewegl. Sachvermögen 0,00 €
Erwerb von Finanzvermögensanlagen 0,00 €
Zuwendungen für Investitionstätigkeit 5.000,00 €
Sonstige Investitionstätigkeit 0,00 €
  
Saldo Investitionstätigkeit -5.000,00 €
0,00 €

Teilergebnishaushalt 51 - Investitionstätigkeit
Produkt 36501
Kindertagesbetreuung
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen 0,00 €
Sonstige Transfererträge 0,00 €
Öffentlichrechtl. Entgelte 0,00 €
Privatrechtl. Entgelte 0,00 €
Kostenerstattungen 0,00 €
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) 0,00 €
Sonstige ordentl. Erträge 0,00 €
  
Außerordentliche Erträge 0,00 €
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 0,00 €
Personalaufwendungen 0,00 €
Sach- und Dienstleistungen 0,00 €
Abschreibungen 500,00 €
Zinsen o.ä. (TH 99) 125,00 €
Transferaufwendungen 181.820,00 €
Sonstige ordentliche Aufwendungen 0,00 €
  
Saldo ordentliches Ergebnis -182.445,00 €
Außerordentliche Aufwendungen 0,00 €
Saldo außerordentliches Ergebnis 0,00 €
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 0,00 €
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 0,00 €
Saldo gesamt -182.445,00 €
Mit der zum 01.04.2016 geplanten Erweiterung um die altersübergreifende Gruppe (AüG) werden jährliche Aufwendungen von 124.906 € erforderlich.

Die Finanzierung im Kindertagesstättenbereich erfolgt als Beihilfegewährung an den Träger. Hierbei werden von den Betriebskostenausgaben die zu erzielenden Einnahmen aus Elternbeiträgen und Landesfördermitteln abgezogen, sodass es sich um einen Nettobetrag handelt.
Der einmalige investive Zuschuss in Höhe von max. 5000 € wird nachrangig zu den Landesmitteln (RAT) gewährt und steht in Abhängigkeit zu den Gesamtkosten der Maßnahme.

Begründung des Antrages

Im Stadtbezirk Vahrenwald-List besteht eine anhaltende Nachfrage nach Krippen-bzw. Kindergartenplätzen in Ganztagsbetreuung.
Der Träger BLC plant eine Ausweitung seines Angebots im Podbi-Park, Lister Str. 17 in zwei Schritten:
Um interessierten Eltern bereits zum Beginn des Kita-Jahres ab dem 01.08.2015 einen Platz für ihre Kinder anbieten zu können, beabsichtigt der Träger in Interimsräumlichkeiten der Lister Str. 6 eine neue Krippen-(Kinder im Alter von 1-2 Jahren) und eine neue Kindergartengruppe (Kinder im Alter von 3-6 Jahren) in Betrieb zu nehmen. Die Planungen wurden im Vorfeld mit dem Nds. Kultusministerium abgestimmt. Eine Betriebserlaubnis wurde in Aussicht gestellt.

In einem zweiten Schritt werden Räume in der Lister Str. 17-18, direkt angrenzend an die dort schon etablierte Kita, umgebaut, so dass voraussichtlich zum 01.04.2016 sowohl die Bestandsgruppen, die beiden Interimsgruppen und auch die AüG für 20 Kinder im Alter von 1 – 6 Jahren dort zusammen unter einem Dach eine 5-gruppige Einrichtung bilden.

Bereits zum 01.08.2015 wird das Außengelände an die Ansprüche von 90 Kindern angepasst und neu gestaltet werden.

Das vorgesehene Platzangebot im Krippen-und Kindergartenbereich trägt dazu bei, Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern.
51.42 Jaskula
Hannover / 28.04.2015