Drucksache Nr. 0444/2018:
Förderung Romanes-sprachige Bildungsbegleitung und interkultureller Bildungsarbeit
an der Peter Ustinov Schule

Informationen:

verwandte Drucksachen:

0444/2018 (Originalvorlage)

Beratungsverlauf:

Nachrichtlich:

  • Jugendhilfeausschuss
  • Ausschuss für Integration Europa und Internationale Kooperation (Internationaler Ausschuss)
  • Sozialausschuss
  • Stadtbezirksrat Ricklingen

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Schul- und Bildungsausschuss
In den Ausschuss für Haushalt Finanzen und Rechnungsprüfung
In den Verwaltungsausschuss
An den Jugendhilfeausschuss (zur Kenntnis)
An den Ausschuss für Integration, Europa und Internationale Kooperation (Internationaler Ausschuss) (zur Kenntnis)
An den Sozialausschuss (zur Kenntnis)
An den Stadtbezirksrat Ricklingen (zur Kenntnis)
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
0444/2018
0
 

Förderung Romanes-sprachige Bildungsbegleitung und interkultureller Bildungsarbeit
an der Peter Ustinov Schule

Antrag,

die Förderung sowohl einer Romanes-sprachigen Fachkraft als auch einer Fachkraft für interkulturelle Bildungarbeit an der Peter Ustinov Schule beginnend im
2. Schulhalbjahr 2017 / 2018 zu beschließen.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Bei den beabsichtigten Maßnahmen gibt es keine spezifische Betroffenheit. Die verfolgte Zielsetzung wirkt sich in gleicher Weise auf Frauen und Männer aus. Es werden insbesondere Romanes- und arabischsprachige Familien in ihren Bildungsbemühungen gestärkt.

Kostentabelle

Darstellung der zu erwartenden finanziellen Auswirkungen in Euro:
Teilfinanzhaushalt 40 - Investitionstätigkeit
Bezeichnung
EinzahlungenAuszahlungen
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigkeit €0.00
Veräußerung von Sachvermögen €0.00
Veräußerung von Finanzvermögensanlagen €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
  
  
Erwerb von Grundstücken und Gebäuden €0.00
Baumaßnahmen €0.00
Erwerb von bewegl. Sachvermögen €0.00
Erwerb von Finanzvermögensanlagen €0.00
Zuwendungen für Investitionstätigkeit €0.00
Sonstige Investitionstätigkeit €0.00
  
Saldo Investitionstätigkeit €0.00
€0.00

Teilergebnishaushalt 40 - Investitionstätigkeit
Produkt 24302
Angaben pro Jahr
Ordentliche ErträgeOrdentliche Aufwendungen
Zuwendungen und allg. Umlagen €0.00
Sonstige Transfererträge €0.00
Öffentlichrechtl. Entgelte €0.00
Privatrechtl. Entgelte €0.00
Kostenerstattungen €0.00
Auflösung Sonderposten (anteilige Zuwendungen) €0.00
Sonstige ordentl. Erträge €0.00
  
Außerordentliche Erträge €0.00
  
Erträge aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Personalaufwendungen €0.00
Sach- und Dienstleistungen €0.00
Abschreibungen €0.00
Zinsen o.ä. (TH 99) €0.00
Transferaufwendungen €36,400.00
Sonstige ordentliche Aufwendungen €0.00
  
Saldo ordentliches Ergebnis (€36,400.00)
Außerordentliche Aufwendungen €0.00
Saldo außerordentliches Ergebnis €0.00
Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo aus internen Leistungsbeziehungen €0.00
Saldo gesamt (€36,400.00)
Zu den Kosten
Für die Romanes-sprachige Fachkraft (Gehaltstufe S3, Stufe 2, ca. 10 Wochenstunden) fallen 7.500 Euro jährlich an, für die Fachkraft für interkulturelle Bildungsarbeit (Gehaltstufe S3, Stufe 2, ca. 30 Wochenstunden) sind es 28.900 Euro jährlich. Die Gesamtkosten in Höhe von 36.400 Euro werden durch die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Schule, getragen. Anstellungsträger ist der Verein „Can Arkadas e.V.“. Für 2018 werden die Aufwendungen durch Ansätze im Fachbereich Schule gedeckt. Die Kostenerstattung wird von dem Träger jeweils entsprechend der Haushaltsjahre beantragt.

Begründung des Antrages

Diese Drucksache beschreibt die Maßnahmen einer „Romanes-sprachigen Bildungsbegleitung“ sowie einer „Fachkraft für interkulturelle Bildungsarbeit“ an der Peter-Ustinov-Schule. Mit dem Änderungsantrag 2092/2017 N1 zum Antrag Nr. 1991/2017 „Romanes-sprachige Bildungsbegleitung sowie arabischsprachige Bildungslotsin/-lotse für die Peter-Ustinov-Schule“ wurde die Verwaltung mit der Prüfung einer entsprechenden Unterstützung durch entsprechende Fachkräfte an der Peter-Ustinov-Schule beauftragt und nach erfolgreicher Prüfung um Umsetzung gebeten. Mit dieser Drucksache setzt die Verwaltung die erfolgreiche Prüfung um.

Zielsetzungen
Ziel der Maßnahmen ist es, die Peter-Ustinov-Schule insbesondere bei der Integration und Beschulung der Romanes- und Arabischsprachigen SchülerInnen zu unterstützen und zu stärken. Dazu wird durch die Maßnahmen auf mehreren Ebenen angesetzt:
  • Die Fachkräfte haben Kontakt zu den Eltern der SchülerInnen. Hierdurch können der Bildungsauftrag, die Regeln und die Maßnahmen der Schule besser an die Elternschaft vermittelt werden. Eltern werden in ihrer Erziehungsaufgabe unterstützt und begleitet, die Zusammenarbeit zwischen den Familien und der Schule wird gefördert.
  • Die Fachkräfte bereichern durch ihre Kompetenzen das pädagogische Personal der Schule. Diese „multiprofessionellen Teams“ sind notwendig, um den individuellen Bedürfnissen und dem einzelnen Kind pädagogisch differenziert gerecht werden zu können.


  • Die Romanes-sprachige Fachkraft arbeitet in der AG Roma der Niedersächsischen Landesschulbehörde mit. Dadurch werden Maßnahmen zur Erreichung und Begleitung der Zielgruppe abgestimmt.

Ausgangslage
Die Peter-Ustinov-Schule ist eine Oberschule im Stadtbezirk Ricklingen. Sie wird aktuell von 303 SchülerInnen besucht. Es gibt insgesamt 13 Klassen, darüber hinaus zwei Sprachlernklassen, eine Kooperationsklasse mit der Ludolf-Wilhelm-Fricke-Förderschule (LWF). Vier Klassen sind an den Standort der ehemaligen Förderschule Martin-Luther-King-Schule ausgelagert. Das Kollegium besteht aus 35 Lehrkräften, acht Lehrkräfte haben einen Migrationshintergrund. Es gibt in der Schülerschaft einen hohen Anteil an Flüchtlingen.
Von den SchülerInnen haben 90 % einen Migrationshintergrund, rund 30 % stammen aus den Herkunftsländern Bulgarien und Rumänien, ca. 20 % kommen aus arabisch-sprachigen Ländern. Insbesondere die Kinder aus Roma-Familien bedürfen einer zusätzlichen intensiven Begleitung des Schulbesuchs. Sie benötigen Unterstützung beim Verständnis des Schulsystems und in der alltäglichen Kommunikation mit der Schule. Die SchülerInnen aus Roma-Familien, die die Peter-Ustinov-Schule besuchen, benötigen auch Vermittlung von grundlegenden Kompetenzen zur Berufsfähigkeit.

Aufgabenwahrnehmung und Umsetzung
Die Fachkräfte werden über den Verein „Can Arkadas – Verein für interkulturelle Erziehung, Bildung, Kultur und Sport e.V.“ eingesetzt und begleitet. Can Arkadas e.V. ist seit 1988 im Bereich der interkulturellen Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit gemeinnützig aktiv und seit 2004 als Träger der freien Jugendhilfe tätig. Die voraussichtlich eingesetzten Fachkräfte haben jeweils einschlägige Erfahrungen in den Tätigkeitsfeldern.
Die Schule hat über die langjährige Arbeit in dem Aufgabenfeld klare Vorstellungen und Arbeitsstrukturen, in denen die Fachkräfte eingesetzt werden. Eine Einarbeitung in dem Feld der interkulturellen Bildungsarbeit ist durch die derzeit tätige Fachkraft gegeben.
Im Rahmen der Arbeit an der Peter-Ustinov-Schule werden die Fachkräfte als Vermittlerin, Übersetzerin und Überbrückerin zwischen dem pädagogischen Personal und den Eltern tätig sein.

Im Einzelnen ist vorgesehen:
  • Die Fachkräfte fungieren als ÜbersetzerInnen für Elternabende, Klassenkonferenzen oder Einzelgespräche für Familien.
  • Die Fachkräfte schlichten bei Konflikten, die sich auf Grund unterschiedlicher Sprachen, Sozialisationen und Schulerfahrungen als Reibungspunkte und Missverständnisse zwischen SchülerInnen, Eltern, Lehrkräften und SchulfunktionsträgerInnen ergeben.
  • Die Fachkräfte beraten bzw. vermitteln den Familien entsprechende Beratungsangebote. Sie führen erste Gespräche (Telefonate mit den Beratungsstellen) und bauen so eine Brücke zwischen den Eltern und den Beratungsstellen.
  • Die Fachkräfte stärken im Kontakt mit den Eltern ohne Erfahrungen mit den hiesigen Schulkonventionen diese in ihrem Selbstbewusstsein auch im Umgang mit den Lehrkräften.


  • Die Fachkraft für interkulturelle Bildungsarbeit übersetzt zudem Elternbriefe, Einladungen oder sonstige Schreiben für migrierte Familien.

Die Schwerpunkte der Tätigkeiten werden sich an den konkreten Bedarfen in Abstimmung mit der Peter-Ustinov-Schule orientieren und entsprechend modifiziert und weiterentwickelt werden.

Die Maßnahmen erfolgt in enger Abstimmung zwischen der Grundschule, dem Verein „Can Arkadas e.V.“ und dem Fachbereich Schule der Landeshauptstadt Hannover. Für den Rahmen der Beschäftigung wird jeweils eine Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und dem Verein „Can Arkadas e.V.“ geschlossen. Eine Auswertung der Maßnahme wird gemeinsam mit dem Fachbereich Schule vorgenommen.
40.13 
Hannover / Feb 16, 2018