Drucksache Nr. 0391/2004:
Straßenbenennungen im Stadtteil Bemerode

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode
In den Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
In den Verwaltungsausschuss
In die Ratsversammlung
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
0391/2004
1
 

Straßenbenennungen im Stadtteil Bemerode

Antrag,


folgende Straßenbenennungen zu beschließen:

1. Die von der Straße Weistfeld in südliche Richtung abgehende und bis zur Straße Sticksfeld führende Erschließungsstraße, welche östlich der Straße Ellernbuschfeld verläuft, erhält den Namen Irmhild-Warweg-Straße.

2. Die von der Straße Weistfeld in südliche Richtung abgehende und bis zur Straße Sticksfeld führende Erschließungsstraße, welche westlich der Straße Kleifeld verläuft, erhält den Namen Erna-Winkelhoff-Straße.

(Kartenausschnitt s. Anlage)

Berücksichtigung von Gender-Aspekten:


Die Benennung von Straßen, Wegen und Plätzen dient insbesondere der Ordnungsfunktion im Sinne der Orientierung innerhalb des Straßengeflechts. Als Kennzeichnung einer Sache eröffnet der Straßenname keine persönlichkeitsrechtliche Betrachtung. Die Landeshauptstadt Hannover ist insbesondere durch den Ratsbeschluss vom 09.12.1999, DsNr. 2810/99 -"Bei Straßenneubenennungen und bei notwendigen Umbenennungen sollen verstärkt weibliche Persönlichkeiten berücksichtigt werden"- bestrebt, vorrangig Frauennamen bei Benennungen umzusetzen. Insoweit erfolgt bei jeder Benennung nach zu ehrenden Persönlichkeiten eine Einzelfallprüfung.

Kostentabelle

Es entstehen keine finanziellen Auswirkungen.

Begründung des Antrages:

Aufgrund von geplanten Bautätigkeiten in dem oben genannten Bereich wird die Benennung der Straßen erforderlich.

Zu 1)

Irmhild Warweg, geboren am 11.02.1905 in Hannover, verstorben am 06.05.1983 in Hannover, war Grafikerin und hat u.a. die Dohrmann-Fibel illustriert, nach der die Schulanfänger in den Nachkriegsjahren das Lesen und Schreiben gelernt haben. Frau Warweg lebte bis zu ihrem Tod im Nachmittagsweg 5 in Bemerode.


Zu 2)

Erna Winkelhoff, geboren am 22.01.1901 in Hannover, verstorben am 24.01.1993 in Hannover, war Rektorin der damaligen Volksschule Bemerode, später Grundschule Bemerode. Unter ihrem Rektorat entstand 1950 ein neues Schulgebäude am Sandberg. 1964 wurde während ihrer Amtszeit der Schulkomplex um acht Klassenräume und Fachräume erweitert. Erna Winkelhoff gehörte lange Zeit als einziges weibliches Mitglied dem Vorstand des Lehrervereins im Landkreis Hannover an. Nach ihrer Pensionierung war sie als freie Mitarbeiterin der Kronsberg-Nachrichten tätig und leitete zusammen mit ihrem Ehemann die Gemeindebücherei Bemerode.

62 .14(alt) / 61.21 (neu)
Hannover / Feb 13, 2004