Drucksache Nr. 0302/2018:
Änderung der Mietpreise für das Hannover Congress Centrum ab 01. Juli 2018

Informationen:

Beratungsverlauf:

Inhalt der Drucksache:

Bitte beachten Sie, dass der folgende Text eventuell medienbedingte Formatabweichungen aufweisen kann. Eine formatgetreue Abbildung des Inhalts finden Sie in der Anlage "Druckversion.pdf".
Landeshauptstadt HannoverBeschlussdrucksacheBeschlussdrucksache
In den Betriebsausschuss Hannover
Congress Centrum
In den Ausschuss für Haushalt Finanzen und Rechnungsprüfung
In den Verwaltungsausschuss
In die Ratsversammlung
 
Nr.
Anzahl der Anlagen
Zu TOP
 
0302/2018
2
 

Änderung der Mietpreise für das Hannover Congress Centrum ab 01. Juli 2018

Antrag,

den nachstehend geplanten Änderungen der Mietpreise für das Hannover Congress Centrum zum 01. Juli 2018 zuzustimmen und der Betriebsleitung weiterhin die Handlungsfähigkeit einzuräumen, in begründeten Ausnahmefällen von den Mietpreisen abweichen zu können.

Berücksichtigung von Gender-Aspekten

Aussagen zur Geschlechterdifferenzierung gemäß Beschluss vom 03.07.2003 (DS 1278/2003) sind im Fall dieser Drucksache nicht relevant.

Kostentabelle

Die finanziellen Auswirkungen ergeben sich aus den entsprechenden Anlagen.
Im Rahmen der neuen Preisliste sind keine entscheidenden Veränderungen der wirtschaftlichen Eckdaten für das Unternehmen zu erwarten. Mit den ab Juli 2018 vorgesehenen Änderungen soll lediglich die Erreichbarkeit der geplanten Umsätze sichergestellt werden; zusätzlich sollen entstandene Mehrkosten im Bereich der Sach-
und Mietnebenkosten ausgeglichen werden.

Begründung des Antrages

Die letzte Änderung der Preise für Raummieten und damit verbundene Leistungen im Hannover Congress Centrum erfolgte mit der Drucksache Nr.0094/2015, mit Wirksamkeit zum 1. Januar 2016.
Nachdem die Mietpreise nach der letzten Erhöhung rund drei Jahre konstant gehalten wurden, sind folgende Faktoren, die zu einer erforderlichen Anpassung der Mietpreise

führen, zu berücksichtigen:
  • Neufestlegung der Raummiete für den im Sommer 2018 neu entstehenden Raumbereich Future Meeting Space für die Konferenzräume 24-26. Das Konzept hierzu wurde im Betriebsausschuss am 04. Dez. 2017 behandelt.
  • Allgemeiner Inflations- und Kostensteigerungsausgleich insbesondere Personalkosten
  • Gestiegene Miet- und Nebenkosten
  • Erkenntnisse bzgl. der quantitativen Inanspruchnahme unterschiedlicher Säle und Hallen
  • Erkenntnisse bzgl. des Betreuungsaufwandes unterschiedlicher Raumanmietungen
  • Differenzierung im Rahmen von Belegungssteuerung einzelner Saalbereiche gegenüber dem Resthaus

Siehe Übersicht Liste Mietpreise ab 01. Juli 2018 (Anlage 1)

Im Zusammenhang mit dieser Anpassung ist unter dem Gesichtspunkt der qualitativen Aufwertung einzelner Säle zu berücksichtigen, dass die Preissteigerungsraten mit unterschiedlichen prozentualen Ansätzen verbunden sind. Diese liegen im Kernbereich gerundet zwischen 4 - 10 %, im Bereich der kleinen E-Halle und der kleinen Seminarräume bei ca. 20% und im Sonderfall Kuppelsaal (Messen u. Ausstellungen) in der Spitze rund 28 %.
Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass durch den im Sommer 2018 vorgesehenen Umbau der Konferenzräume 23-26, zum neuen Raumbereich Future Meeting Space, eine kleine sowie große Variante der Raumnutzung entsteht , die ab September 2018 genutzt werden kann.
Für den Bereich des Future Meeting Space ist gleichzeitig eine von den üblichen Tagungspauschalen abweichende Tagungspauschale mit einem pro Kopf Preis von 86,00 € pro Person, inklusive Future Meeting Space Technik, als Pauschalangebot geplant. Hierbei wird es eine Vorgabe bzgl. der Mindestteilnehmerzahl geben.

Aufgrund des erforderlichen zeitlichen Vorlaufs ist es erforderlich diese Preise schon früher für entsprechende Angebotserstellungen berücksichtigen zu können.

Geänderte Zusatzregelungen im Rahmen der Mietpreisliste (Anlage 2 )
83 
Hannover / Jan 25, 2018